„Bares für Rares“: Frau zeigt Rarität – Horst Lichter völlig baff „Kenne das nur aus dem Kino“

Bei Bares für Rares soll ein Monster-Ghettoblaster verkauft werden.
Bei Bares für Rares soll ein Monster-Ghettoblaster verkauft werden.
Foto: Screenshot ZDF

Bei „Bares für Rares“ dreht sich im Rahmen einer Spezialsendung diesmal alles um das Thema „Vintage“. Und besonders ein Gegenstand hat es Moderator Horst Lichter angetan.

Verkäuferin Wilhelmina Reichert versetzt den ZDF-Star schon zu Beginn der Trödelshow ins Staunen. Denn was sie dabei hat, ist kaum zu übersehen.

„Bares für Rares“: Horst Lichter völlig baff, als er DAS sieht

„Mein Gott, was ist das für ein Gerät, Sven? Das ist ja der Hammer!“, ruft Horst Lichter an seinen Kollegen Sven Deutschmanek gewandt auch prompt. Was Wilhelmina in die Sendung „Bares für Rates“ mitgebracht hat, ist eine Musikanlage aus den 80ern. Und die ist fast größer als die Dame selbst.

-------------------------

Das ist die ZDF-Sendung „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ wird im ZDF ausgestrahlt
  • Seit 2013 gibt es die Trödelshow
  • Horst Lichter moderiert die Sendung
  • „Bares für Rares“ gilt als die erfolgreichste Sendung im Nachmittagsprogramm des ZDF
  • Die Sendung hat einen festen Pool von Experten und Händlern, die die Stücke begutachten

-------------------------

„Wenn ich das hier richtig deute, dann ist das ein Monster-Ghettoblaster“, staunt Horst Lichter, als er das Riesen-Teil betrachtet. „Ich kenne das nur aus dem Kino. Wo riesige Kerle mit dem Ding auf der Schulter durch die Gegend gerannt sind.“

Umso überraschter ist der Moderator aber, als er erfährt, dass der Ghetto-Kino-Blaster nicht etwa Kassetten beinhalten kann, sondern Schallplatten. „Das ist ja der Hammer!“ Das Besondere an der Anlage: Sie kann beide Schallplattenseiten bespielen, ohne diese vorher zu wechseln.

-------------------------

Weitere Themen zu :

„Bares für Rares“ (ZDF): Mann flunkert Händler an – und räumt damit auch noch richtig ab

„Bares für Rares“ (ZDF): Mann bringt Bronzefigur mit – als er DAS erzählt, ist Horst Lichter entsetzt

„Bares für Rares“ (ZDF): Frau aus Düsseldorf erfüllt ihrem Vater den letzten Wunsch

„Bares für Rares“ (ZDF): Frau will Fundstück loswerden – du ahnst nicht, wie viel sie dafür bekommt

-------------------------

„Bares für Rares“: Verkäuferin enttäuscht

Im Jahr 1980 kostete das gute Stück noch rund 1200 Deutsche Mark. Gekauft vom ersten Gehalt ihres Mannes. Was aber will Verkäuferin Wilhelmina bei „Bares für Rares“ nun 40 Jahre später dafür noch haben? Mit 300 Euro wäre sie vollends zufrieden.

Die Einschätzung des Experten ist jedoch eine andere. Da die Schallplatten mittlerweile nicht mehr abgespielt werden können, vermutet Sven Deutschmanek, dass die Anlage lediglich 100 bis 150 Euro wert ist. Wilhelmina ist enttäuscht, wagt sich aber dennoch zu den Händlern vor. Und siehe da: Immerhin springen noch 200 Euro für sie raus.