„Goodbye Deutschland“ (VOX): Kultpaar muss wegen Corona drastischen Schritt gehen – „Hat einfach keinen Sinn“

„Goodbye Deutschland“: Peggy und Steff müssen Konsequenzen aus der Krise ziehen.
„Goodbye Deutschland“: Peggy und Steff müssen Konsequenzen aus der Krise ziehen.
Foto: TVNOW / 99pro media

Auch Mallorca ist von der Coronakrise stark gebeutelt. Viele Bars und Restaurants sind dicht, Touristen bleiben aus. Von den bitteren Konsequenzen sind auch die „Goodbye Deutschland“-Stars nicht gefeit.

Besonders das Kult-Paar Peggy und Steff Jerkel hat es böse erwischt, Wie viele Auswanderer tun sich auch die beiden durch die Corona-Krise doppelt schwer in ihrer Wahlheimat – und ziehen jetzt bittere Konsequenzen.

„Goodbye Deutschland“: Traurige Nachrichten aus Cala Ratjada

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel
Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Denn eigentlich wollte das „Goodbye Deutschland“-Paar in diesem Sommer ein neues Restaurant eröffnen, hat sogar über die Vox-Show einen Geschäftspartner gesucht. Doch jetzt ist der Traum erstmal geplatzt.

Fans der Sendung waren dabei, wie Peggy Jerofke und Steff Jerkel Pläne für ihr neues Restaurant im Hafen von Cala Ratjada schmiedeten.

----------------------------

Das ist „Goodbye Deutschland“:

  • „Goodbye Deutschland - Die Auswanderer“ ist eine Doku-Soap
  • wird bei Vox ausgestrahlt und zeigt Deutsche, die auswandern wollen oder bereits ausgewandert sind
  • Die erste Folge wurde am 15. August 2006 ausgestrahlt
  • „Goodbye Deutschland“ läuft montags um 20.15 Uhr

--------------------------------

Sogar einen Geschäftspartner wollten sie über ein Casting der Auswanderer-Show finden. Umso überraschender jetzt die Bekanntgabe der beiden, ihre neue Gastronomie in diesem Jahr nicht mehr zu eröffnen.

+++ „Goodbye Deutschland“ (Vox): Auswanderer will Fitness-Studio verkaufen – als er DAS zu seiner Frau sagt, ist sie entsetzt! „Für 600.000 kann er dich...“ +++

„Goodbye Deutschland“-Gastronomen geben diese Saison auf

„Wir haben uns diese Entscheidung bis zuletzt offen gehalten und sicher nicht leicht gemacht, aber die Auflagen sind einfach zu hoch und die Saison zu kurz“, verkünden Peggy und Steff gegenüber „Goodbye Deutschland“.

Ihr bitteres Fazit: „Es hat einfach keinen Sinn.“

----------------------------------------

Mehr zu „Goodbye Deutschland“:

--------------------------------------------------

Trotzdem geben die Gastronomen nicht komplett auf, wollen 2021 auf jeden Fall eröffnen – mit Geschäftspartner. „Das Restaurant-Projekt ist aufgeschoben, nicht aufgehoben“, zitiert „Goodbye Deutschland“.

Zuletzt gab es große Sorge um Steff Jerkel. Der 50-Jährige ist schwer krank. Auch Caro und Andi, ein anderes deutsches Auswandererpaar, leidet unter den Corona-Folgen. (kv)