„Goodbye Deutschland“-Star Krümel in großer Sorge: „Bangen jeden Tag“

„Goodbye Deutschland“-Star Krümel.
„Goodbye Deutschland“-Star Krümel.
Foto: imago images

Es ist keine einfache Zeit, die „Goodbye Deutschland“-Star Marion Pfaff, besser bekannt unter ihrem Künstlernamen „Krümel“, gerade durchmachen muss.

Die Insel ist von der Corona-Krise stark gebeutelt. Die Einschränkungen der Regierung machen nicht nur dem „Goodbye Deutschland“-Star, sondern allen Gastronomen auf Mallorca schwer zu schaffen.

„Goodbye Deutschland“: Krümel verrät – „Wir bangen jeden Tag“

„Wir bangen jeden Tag. Hier kannst du wirklich nur von jetzt bis jetzt rechnen. Planen kannst du gar nicht, das ist katastrophal“, erzählt Krümel im Gespräch mit dieser Redaktion aufgewühlt.

----------------------------

Das ist „Goodbye Deutschland“:

  • „Goodbye Deutschland - Die Auswanderer“ ist eine Doku-Soap
  • wird bei Vox ausgestrahlt und zeigt Deutsche, die auswandern wollen oder bereits ausgewandert sind
  • Die erste Folge wurde am 15. August 2006 ausgestrahlt
  • „Goodbye Deutschland“ läuft montags um 20.15 Uhr

--------------------------------

Dabei hat Krümel noch deutlich mehr Glück gehabt. Ihr „Krümels Stadl“ in Paguera darf im Gegensatz zu anderen Läden an der Playa de Palma weiterhin geöffnet bleiben. Mit deutlich weniger Gästen zwar, wie uns Krümel erzählt, aber immerhin.

„Goodbye Deutschland“: Krümels Stadl ist geöffnet

„Wir haben jeden Tag auf. Wir haben auch Liveacts. Wir haben sonst 420 Sitzplätze, jetzt haben wir 120. Wir freuen uns jeden Abend. Für diese Zeit ist das wirklich gut. Aber wir bangen natürlich jeden Tag, dass die Regierung wieder irgendwelche kompletten Straßen oder Partyviertel schließt.“

----------------------------------------

Mehr zu „Goodbye Deutschland“:

„Goodbye Deutschland“ (VOX): Kult-Paar mit tragischem Geständnis – „Sehen keinen anderen Ausweg"

„Goodbye Deutschland“ (Vox): Mallorca-Auswanderer hat irren Beauty-Plan – SO will er was dazuverdienen

Danni Büchner: Intimes Liebesbekenntnis – „Vielleicht brauche ich...

--------------------------------------------------

Sie kritisiert, dass der Partyindustrie der Insel keine Möglichkeit gegeben wurde, sich auf die veränderten Umstände einzustellen. „Der Gastronomie wurde nie die Möglichkeit gegeben, sich auf Corona einzustellen. Es wurde immer gesagt, das geht nicht“, stellt Krümel klar.

Junge Leute feiern unkontrolliert auf Mallorca

Und nun habe man den Salat, so die 47-Jährige. „Junge Leute treffen sich in Industrie- oder Gewerbegebieten. Feiern dort unkontrolliert. Natürlich feiern die jungen Leute, die haben kein Bock mehr auf dieses Thema. Ob das so sinnvoll ist, wird sich herausstellen.“

Vermutlich eher nicht. Doch trotz aller Schwierigkeiten, Krümel schaut positiv in die Zukunft. „Ich glaube, dass wir weiter bestehen können. Ich habe zwar ein wenig Angst, dass es irgendwann heißt, dass wir auch nicht mehr öffnen dürfen, aber wenn es so weiterläuft, wie bisher, dann habe ich keine Bedenken, dass wir das überstehen können.“

Ebenfalls hart von der Corona-Krise getroffen wurden die „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Peggy und Steff Jerkel. Sie haben einen drastischen Entschluss getroffen.