Urlaub auf Mallorca: DAS solltest du auf alle Fälle vor der Einreise machen

Vor dem Urlaub auf Mallorca solltest du diese Hilfe in Anspruch nehmen. (Symbolbild)
Vor dem Urlaub auf Mallorca solltest du diese Hilfe in Anspruch nehmen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Michael Matthey

Der Urlaub auf Mallorca ist gebucht und deine Tasche inzwischen gepackt. Die Badesachen und der Nasen-Mund-Schutz liegt auch schon bereit. Ja, das gehört zu der neuen „Normalität“ in Zeiten der Corona-Pandemie dazu.

Eine weitere Kleinigkeit solltest du vor der Mallorca-Reise jedoch vielleicht noch in Erwägung ziehen.

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel
Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Urlaub auf Mallorca: DAS solltest du auf alle Fälle davor machen

Auf Mallorca bestimmt die Corona-Pandemie immer noch den Alltag, wie derzeit überall. Deshalb hat sich die Spanische Regierung etwas ausgedacht, um infizierte Personen noch schneller ausfindig zu machen.

+++ Mallorca-Urlaub: Mega-Chaos am Flughafen – Passagiere DESWEGEN geschockt +++

Seit Montag steht eine Corona-Warn-App für die Balearen bereit. Die Anwendung können sich Bürger und Urlauber freiwillig auf ihre Smartphones laden. Die App könnte helfen, etwa doppelt so viele Fälle von Infizierten wie bisher ausfindig zu machen, berichtet die „Mallorca Zeitung“.

----------------------------

Das ist die Baleareninsel Mallorca:

  • Mallorca ist eine Insel im westlichen Mittelmeer
  • Sie gehört zu Spanien
  • Mallorca ist etwa 170 Kilometer vom Festland entfernt
  • Auf Mallorca leben 896.038 Menschen (Stand 2019)
  • Die Hauptstadt der balearischen Insel heißt Palma
  • Dort spricht man Katalanisch und Castellano (Spanisch)
  • Mallorca ist die größte Insel, die zu Spanien gehört

----------------------------

Neues Programm für Mallorca

Ein Pilotprojekt mit der App „Radar COVID“ sei bereits auf der Kanareninsel La Gomera getestet worden und habe „enorm effiziente“ Resultate gezeigt.

Nicht nur auf den Balearen und Kanaren soll das Programm zur Anwendung kommen. Ab dem 15. September soll die App dann in ganz Spanien anwendbar sein. Bis dahin ist noch eine Menge zu tun.

Es gäbe regionale Besonderheiten, auf die Rücksicht genommen werden muss. Die jeweils zuständigen Gesundheitszentren müssten dazu noch in die Datenbank aufgenommen werden.

-----------

Mehr Mallorca-News:

Mallorca: Mann macht Wirt einen irren Geschäftsvorschlag - jetzt ist die Polizei hinter ihm her

Dieter Bohlen: Gefährliches Missgeschick auf Mallorca – plötzlich sprintet der DSDS-Chef los

Urlaub in Spanien: Land geht drastischen Schritt – wer zurückkommt, der...

-------------

So funktioniert die App

Das Programm soll jede Person alarmieren, die länger als 15 Minuten mit einer im Nachhinein positiv auf das Coronavirus getesteten Person verbracht hat. Vorausgesetzt, die App ist auf dem Smartphone der Personen installiert.

Sobald in einem der Gesundheitszentren das Testergebnis feststeht und in die Datenbank eingegeben ist, wird ein Alarm ausgelöst.

+++ Coronavirus: DAS ist das neue Problem-Bundesland in Deutschland – Kurve steigt rapide an +++

Personen, die möglicherweise angesteckt wurden, könnten nun in kürzester Zeit informiert werden und sich ihrerseits schneller auf das Coronavirus testen lassen. (mia)