Greta Thunberg: Großer privater Umbruch! Die Klimaaktivistin (17) verrät: „Ist vorbei!“

Greta Thunberg geht wieder in die Schule.
Greta Thunberg geht wieder in die Schule.
Foto: imago images

Großer Umbruch bei Greta Thunberg!

Greta Thunberg ist das Gesicht der globalen Klimaschutzbewegung Fridays for Future. Die 17-jährige Schwedin initiierte mit ihren Schulstreiks weltweiten Protest.

Nun gibt es im Leben von Greta Thunberg einen großen Umbruch.

Greta Thunberg: Schwedin verkündet privaten Umbruch über Instagram

Mit ihrem Klimaschutz-Engagement ist Greta Thunberg zu einem Idol und zu einer Stimme ihrer Generation geworden. Im vergangenen Jahr wurde sie mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet und vom „Time Magazin“ zur Person des Jahres 2019 gewählt.

+++ Lesen Sie auch: Hart aber fair (ARD): Berlins Bürgermeister unter Beschuss – stachelte sein Senat Demo-Krawallmacher erst an? +++

Zuletzt besuchte sie, zusammen mit der deutschen Klimaaktivistin Luisa Neubauer, Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie sprachen mit der Kanzlerin über das Pariser Klimaschutzabkommen. Greta Thunberg versucht den Druck auf die Politiker für eine konsequente Klimapolitik auch in der Corona-Krise hochzuhalten.

+++ Greta Thunberg und Luisa Neubauer: Böser Zoff hinter den Kulissen von „Fridays for Future“ vor Merkel-Treffen +++

Dennoch dreht sich im Leben von Greta Thunberg nicht alles nur um ihr politisches Engagement. Nun verkündete sie einen privaten Schritt.

-----------------------------

Das ist die Bewegung Fridays for Future:

  • Fridays for Future, kurz FFF, ist eine globale Klima- und Umweltschutz-Bewegung von Schülern und Studierenden.
  • Ausgangspunkt waren die Schulstreiks für das Klima von Greta Thunberg in Schweden.
  • Die Aktivisten fordern mindestens die Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels für die Erderwärmung bis zum Jahr 2100, das auf der Weltklimakonferenz in Paris 2015 beschlossen wurde.
  • Neben der Jugendbewegung gibt es mittlerweile auch Ableger-Initiativen wie „Parents for Future“ oder „Scientists for Future“.

-----------------------------

Greta Thunberg beginnt neuen Lebensabschnitt – bleibt jetzt weniger Zeit für Klima-Demos?

Die Schwedin verkündete über Instagram, dass es einen Umbruch bei ihr gibt. Sie tritt in eine neue Lebensphase ein: „Mein Auszeitjahr von der Schule ist vorbei und es fühlt sich so großartig an, endlich wieder zurück in der Schule zu sein.“

+++ Auch spannend: Fridays for Future: Prominente Grüne rechnet ab – „Hat in der Politik nichts zu suchen!“ +++

Man sieht die Schwedin auf dem Instagram-Foto mit Rucksack und Rad. Sie lächelt motiviert in die Kamera. Thunberg strebt nun das Abitur in einem gymnasieskola an, einem Gymnasium.

-----------------------------

Weitere Politik-News:

Merkel-Ministerin sorgt mit DIESEM Satz über den FC Bayern für Entrüstung

Christian Lindner postet Selfie – viele motzen über Detail im Hintergrund

Bußgeld-Irrsinn: Moderatorin fassungslos, weil ihr das Ordnungsamt DESWEGEN eine Strafe aufbrummt

Putin-Gegner Nawalny in Charité: Ärzte gehen von Vergiftung aus – Merkel mit deutlicher Forderung an Russland

-----------------------------

Darum war Greta Thunberg keine Schulschwänzerin

Im Schuljahr 2018/19 hatte Greta Thunberg die neunjährige Grundschulzeit mit ausgezeichneten Noten abgeschlossen. Sie hatte dann eine Auszeit genommen, weil sich ihr Engagement für den Klimaschutz mit dem Schulalltag immer schwerer vereinbaren ließ.

Eine Schulpflicht gab es für Greta Thunberg nach der Beendigung der Grundschule nicht mehr. Deshalb war der Vorwurf ihrer Gegner, sie sei eine Schulschwänzerin oder Schulabbrecherin, nicht korrekt.

Es ist jedoch wahrscheinlich, dass Greta Thunberg in nächster Zeit nicht mehr so häufig auf Klimaschutz-Demos oder gar internationalen Gipfeln zu sehen sein wird. Das Abitur geht jetzt vor!

Hart aber fair (ARD): „Er soll mal die Schnauze halten!“

Bei „Hart aber fair“ geht es am Montagabend um Donald Trump und den Endspurt im US-Wahlkampf. „Zerbricht Amerika an Donald Trump“, will Moderator Frank Plasberg von seinen Gästen wissen. Es geht teilweise ruppig zu im ARD-Studio.

Kevin Kühnert schießt gegen Markus Lanz

Am Dienstagabend war Kevin Kühnert bei Markus Lanz zu Gast. Doch schon vor der Sendung sorgte der Vize-Chef der SPD für Lacher und einen Seitenhieb gegen Markus Lanz. Hier mehr lesen >>>

Bei der Bundespressekonferenz hat Angela Merkel mit einem Satz über Donald Trump für mächtig Lacher gesorgt. >>> hier die Hintergründe