dm: Kundin kauft seit Jahren Produkt – jetzt ist sie stinksauer „Ihr habt ...“

Eine dm-Kundin ist sauer. Jetzt will sie nur noch bei der Konkurrenz einkaufen gehen. (Symbolbild)
Eine dm-Kundin ist sauer. Jetzt will sie nur noch bei der Konkurrenz einkaufen gehen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Waldmüller

Ein Produkt lässt eine dm-Kundin ausrasten. Sie will deshalb sogar ab sofort nur noch bei der Konkurrenz kaufen.

Würde man über Nacht versehentlich in einer dm-Filiale eingeschlossen werden, so müsste man sich um sein Wohlergehen keine Sorgen machen. Durch die Auswahl an Lebensmitteln, Büchern und den Produkten für Schlafhygiene könnte es trotz allem ein netter Abend werden.

Auch seinen Nährstoffhaushalt kann der Kunde dank der Auswahl an Nahrungsergänzungsmitteln bei dm im Gleichgewicht halten. Doch genau diese Produktkategorie sorgte bei einer Kundin nun für großen Unmut: „Veraschung am Kunden? Nein danke!“

dm: Kundin will Nahrungsergänzungsmittel kaufen – dann wird sie wütend

dm: Die Erfolgsgeschichte des Drogeriemarktes
dm: Die Erfolgsgeschichte des Drogeriemarktes

Den Stein des Anstoßes brachte das Basen-Pulver der dm-Eigenmarke Mivolis zum Rollen. Dort wurden kürzlich nicht nur Inhaltsstoffe und Verpackungsgröße verändert, sondern zum Leidwesen der Kundin auch der Preis.

„Wo sind die 250g für die 3,50 Euro hin?!“, will die entrüstete Kundin auf der Facebook-Seite des Drogeriemarkts daher wissen. „Stattdessen haut man da 28 Sticks mit je 2,6 Gramm rein (keine 75 g mehr)?!“

Deutlich weniger Inhalt für den gleichen Preis? Die Kundin fühlt sich ungerecht behandelt und zieht nun harsche Konsequenzen.

-----------------------------

Das ist dm:

  • Der Drogeriemarkt betreibt rund 2.000 Filialen in Deutschland...
  • ...und weitere 1.700 in 13 europäischen Ländern
  • daneben betreibt dm einen Onlineshop, in dem du rund um die Uhr einkaufen kannst
  • Seit Jahren vertreibt dm Eigenmarken wie Balea, Alverde oder Ebelin

-----------------------------

Kundin zieht drastische Konsequenzen

Ihre Nahrungsergänzungsmittel will sie in Zukunft woanders besorgen: „Ich war heute bei der Konkurrenz und hab dort das Basenpulver für 3,50 Euro und 250g geholt.“

Ein bitterer Verlust für dm: „Ihr habt einen Kunden weniger“, kündigt sie an.

+++ dm: Kundin möchte Produkt umtauschen – doch was sie an der Kasse erlebt, hätte sie nicht für möglich gehalten +++

Doch will der Drogeriemarkt seine Kunden tatsächlich an der Nase herumführen? „Das Mivolis Basen-Pulver in reiner Pulverform führen wir aufgrund einer Sortimentsaktualisierung nicht mehr. Lediglich die Sticks bieten wir noch im Sortiment an“, antwortet dm auf den wütenden Facebook-Post.

-----------------------------

Mehr Themen:

dm: Heftiger Preiskrieg! Ausgerechnet DIESER Discounter macht Drogeriekette jetzt Konkurrenz

dm: Kunde hält Spülmaschinenreiniger in der Hand und ist ratlos – „Ich habe eine Frage...“

dm: Kundin will den Drogeriemarkt betreten – doch damit hat sie nicht gerechnet „Bin entsetzt“

-----------------------------

Aus diesem Grund hat dm das Produkt verändert

Man habe das Basenpulver weiterentwickelt und sich dabei ausschließlich „auf die für den Basenhaushalt relevanten Stoffe konzentriert“. Das führe nun dazu, dass im neuen Produkt „ausschließlich die aktiven Inhaltsstoffe in Form von Mineralstoffen und Spurenelementen“ enthalten seien.

+++ dm: Kundin aus NRW nimmt an Gewinnspiel teil – das war ein grober Fehler +++

Die angepasste Rezeptur bringe am Ende sogar einen finanziellen Vorteil für die Kunden – im Gegensatz zu Nicoles Vermutung!

„Diese Veränderungen führen dazu, dass wir die Grammatur pro Verzehrempfehlung reduzieren konnten. Das neue Produkt enthält jetzt sogar noch eine zusätzliche Portion (28 statt wie bisher 27 Portionen)“ – bei gleich gebliebenem Preis!

„Thema ist durch“

Doch für die Kundin kommt diese Erklärung zu spät. An ihrem Entschluss, von nun an zur Konkurrenz zu gehen, hält sie eisern fest: „Für mich ist das Thema hier durch.“ (vh)