Deutsche Post will Zustellung ändern! DAS betrifft Millionen Kunden

Die Deutsche Post will die Zustellung schon bald ändern. (Symbolbild)
Die Deutsche Post will die Zustellung schon bald ändern. (Symbolbild)
Foto: imago images

Jeden Tag außer Sonntags stellen Briefträger der Deutschen Post den Menschen die Briefe zu. Wird sich das bald ändern?

Wer bekommt nicht gerne Briefe durch die Deutsche Post zugestellt? Zumindest, wenn es keine Rechnungen sind. Doch damit könnte bald Schluss sein, zumindest teilweise. Die Deutsche Post plant eine krasse Änderung, die Millionen Kunden betrifft.

Deutsche Post will Zustellung ändern

An sechs Tagen pro Woche sind die Briefträger der Deutschen Post in der ganzen Bundesrepublik unterwegs. Obwohl die meisten Menschen auf E-Mails und Textnachrichten umgestiegen sind, gibt es dennoch Kunden, die sich private Briefe senden.

Gerade montags versüßen ein paar nette Zeilen die Wochen. Doch das ist vielleicht bald vorbei. Die Deutsche Post denkt darüber nach, montags keine Briefe mehr zuzustellen.

+++H&M: Kunde verlässt Laden sofort, als er die Angestellten sieht – „Absolutes No-Go“+++

Für Vorstandsmitglied Tobias Meyer stelle sich die Frage, „ob wir in Deutschland am Montag eine flächendeckende Briefzustellung brauchen.“

---------------

Die Deutsche Post:

  • Die Deutsche Post versendet rund 55 Millionen Briefe und 5,2 Millionen Pakete pro Werktag
  • jährlich werden mehr als eine Milliarde Pakete aus der ganzen Welt bearbeitet
  • Die Post bewegt 3,6 Millionen Tonnen Luftfracht
  • Die Mitarbeiter befördern die Sendungen mit mehr als 260 Flugzeugen, über 100.000 Fahrzeuge und 27000 Fahrrädern zu dir nach Hause

---------------

An der Zustellung von Firmenpost will man aber weiter festhalten. Die Kommunikationsgewerkschaft DPV (DPVKOM) fordert eine Beibehaltung der Sechs-Tage-Zustellung durch die Deutsche Post. „Hier darf es keine Einschränkungen geben“, erklärt die Bundesvorsitzende Christina Dahlhaus.

+++ Euro: Diese 2-Euro-Münze ist 100.000 Euro wert – daran erkennst du sie +++

Deutsche Post-Änderung sorgt für Empörung

„Die Menschen hierzulande erwarten, dass sie auch montags private Post erhalten. An dieser Vorgabe der zurzeit noch bestehenden Post-Universaldienstleistungsverordnung darf nicht gerüttelt werden.“

-----------

Top-News:

Krebs: Deutsche Experten warnen jetzt vor DIESER Form – die Zahlen steigen immer weiter

Rewe: Kunde kommt überhaupt nicht klar, als er DAS sieht – „Gammelladen“

Rebecca Reusch: Rückschlag für die Eltern! Nun wird bekannt, dass...

-----------

Sollte die Änderung durchgesetzt werden, hätte dies eine „Serviceverschlechterung für Millionen Bundesbürger“ zur Folge, findet sie. Außerdem kritisiert Dahlhaus, dass Tausende Arbeitsplätze bei der Deutschen Post gefährdet seien.

„Das kann und darf nicht sein. Wir brauchen bei der Deutschen Post eher mehr als weniger Personal“, erklärt Dahlhaus. Ob die Deutsche Post wirklich die Zustellung am Montag einstampft? Man darf gespannt sein. (ldi/afp)