„Das perfekte Dinner“ (VOX): Kandidatin macht irren Vorschlag – dann muss ihr Konkurrent...

Kandidatin Nicole hat eine besondere Überraschung für den oder die Gewinnerin geplant.
Kandidatin Nicole hat eine besondere Überraschung für den oder die Gewinnerin geplant.
Foto: Screenshot VOX

Das Highlight der Woche wartet für die „Das perfekte Dinner“-Kandidaten am Freitag in Tanaz eigenen vier Wänden. Die Düsseldorferin begrüßt ihre Gäste ausnahmsweise nicht im VOX-Kochstudio, sondern in ihrem Eigenheim.

Schon bei der Haus-Tour staunt das Team von „Das perfekte Dinner“ nicht schlecht. Die 39-Jährige präsentiert ihr 500 Quadratmeter großes Zuhause, das so pompös eingerichtet ist, dass sich auch der Glööckler sofort zu Hause fühlen könnte.

Das perfekte Dinner“: Kandidatin plant Siegesfeier

In Tanaz' Haus gibt es so einiges zu entdecken. So verbirgt sich neben des Wohnzimmers der Modedesignerin ein eigenes Schwimmbad. Ein Traum für viele Menschen. Und auch Kandidatin Nicole scheint sehr angetan zu sein und möchte die Gelegenheit nutzen.

Noch während Tanaz ihre Hauptspeise zubereitet, macht Nicole einen irren Plan. Ihren Konkurrenten schlägt sie vor: „Ich habe eine gute Idee. Der oder die Gewinnerin springen nach dem Finale in den Pool.“ Selten wurde das Finale von „Das perfekte Dinner“ so groß zelebriert. Doch was halten die anderen Teilnehmer aus Düsseldorf von der Idee?

------------------------

Das ist Tanaz' Menü am Freitag:

  • Vorspeise: Türmchen vom Lachs auf Avocadobeet und Rösti
  • Hauptspeise: Chateaubriand vom bayrischen Bio-Rind mit Rotweinjus und Kartoffelröschen
  • Nachspeise: Zartbitteres Lavaküchlein an kalter Vanille

------------------------

Corona-Regeln durchkreuzen Chiaras Plan

Kandidat Christian ist ganz entspannt und stellt lachend fest: „Da kann ich mich ja zurücklehnen.“ Der 38-Jährige hat am Dienstag für die Runde gekocht und liegt mit einer Bewertung von 31 Punkten weit zurück. Er muss sich also schon mal nicht vor dem kühlen Nass fürchten.

Der selbstironische Humor des Bald-Papas kommt gut an. Kandidatin Chiara scheint von Nicoles Plan begeistert zu sein und schlägt vor: „Wir können auch einfach sagen, wir halten alle Hand-in-Hand und springen gemeinsam.“ Die Gruppe scheint sich gut zu verstehen, doch Chiaras Plan hat einen Haken.

------------------------

Mehr zu „Das perfekte Dinner“:

„Das perfekte Dinner“: Kandidaten geben Interview – plötzlich rauscht ER ins Bild

„Das perfekte Dinner“ (VOX): Düsseldorferin geht Risiko ein – und erhält ein echtes Unikat

------------------------

„Das perfekte Dinner“-Gewinner landet im Pool

Aufgrund der Hygieneregeln müssen die Teilnehmer stets 1,5 Meter Abstand von einander halten. „Das geht doch nicht“, stellt Olli trocken fest. Dann springen die Hobbyköche eben nacheinander in den Pool, denkt sich Chiara. Eine witzige Vorstellung, doch ob die am Ende des Abends tatsächlich umgesetzt wird?

+++ Achtung, Spoiler! +++

Tatsächlich! Nachdem Olli mit 39 Punkten ganz klar vor seiner Konkurrenz liegt, verschlägt es die Gruppe an Tanaz' Pool. Die Freude über das Preisgeld von 3.000 Euro muss schließlich gebührend gefeiert werden. Zunächst wird der 45-Jährige beglückwünscht, doch dann muss er ins Wasser springen.

Als Oliver auftaucht, stellt er erschrocken fest: „Bin schocknüchtern.“ Ohje, offenbar ist Tanaz' Pool derzeit nicht beheizt. Der Arme. Immerhin seine Konkurrenten können noch einmal herzlich über den sympathischen Hobbykoch lachen.