Markus Lanz (ZDF): „Wir verlieren die Kontrolle“ – Virologe mit düsterer Prognose

Virologe Dr. Martin Stürmer zu Gast bei Markus Lanz im ZDF.
Virologe Dr. Martin Stürmer zu Gast bei Markus Lanz im ZDF.
Foto: Screenshots ZDF Mediathek

Der Herbst kommt und die Corona-Zahlen schießen in Europa mehr und mehr wieder in die Höhe. Bei Markus Lanz gibt Virologe Dr. Martin Stürmer am Dienstagabend eine düstere Prognose für die kommenden Monate ab.

Die Corona-Situation in Deutschland unterscheide sich nicht so stark von Frankreich oder Spanien, sagt der Experte bei Markus Lanz.

Markus Lanz (ZDF): Droht Deutschland ein massiver Anstieg der Corona-Fälle im Herbst?

Verschwörungstheorien - warum sie in Krisen so viele Menschen anziehen
Verschwörungstheorien - warum sie in Krisen so viele Menschen anziehen

Für Virologe Stürmer ist klar, dass die Deutschen nicht auf einer Insel der Seligen leben: „Wir können nicht davon ausgehen, dass wir ungeschoren davon kommen“, prognostiziert er mit Blick auf die sich zuspitzende Situation in europäischen Nachbarländern.

Bislang habe Deutschland im Vergleich mit vielen Nachbarländern den Vorteil, dass die Grundinfektionsrate deutlich niedriger sei. Hinzu komme die andere Bevölkerungsstruktur und die distanzierteren Begrüßungsrituale. Die deutsche Bevölkerung sei „insgesamt doch sehr diszipliniert durch den Sommer gegangen“, urteilt der Experte. Doch nun verliere man „letztendlich doch die Kontrolle“, befürchtet er. „Das ist unser Problem!“

-----------------------

Coronavirus in Deutschland:

  • Das Robert Koch-Institut meldet aktuell über 275.000 Covid-19-Fälle in Deutschland.
  • Das ist ein Anstieg von 1759 Fällen im Vergleich zu Dienstag (22. September 2020).
  • Insgesamt sind 9.409 Covid-19-Todesfälle vom RKI in Deutschland registriert worden (13 neue Todesfälle).

-----------------------

Experte bei Markus Lanz: Corona-Situation macht ihn „kribbelig“

Virologe Stürmer spricht über den Trend, dass sich weitaus mehr jugendliche und junge Menschen als vor einigen Monaten mit dem Virus infizieren und schließt daraus, dass offenbar auf Partys die Corona-Regeln nicht eingehalten werden. Auf den ersten Blick sei das mit Blick auf die Auslastung der Intensivstationen und Todesfälle noch unbedenklich, aber das sei zu kurz gedacht: „Wir haben in vielen Bundesländern und Regionen ein Warnsystem, was spät reagiert. Mir ist das zum Teil zu spät, weil ich die Befürchtung habe, wenn wir jetzt zu viele Infektionen bei den jungen Menschen zulassen, und wir sehen ja diese steigenden Zahlen, dass wir über kurz oder lang den ganz wichtigen Schutz für unsere Risikobevölkerung verlieren.“

Die derzeitige Situation mache ihn „ein bisschen kribbelig" und versetze ihn in Sorge.

Virologe zu Gast bei Markus Lanz (ZDF): Normalität nicht vor Sommer 2021?

Dass ein Corona-Impfstoff schnell die Wende bringen kann, glaubt der Virologe nicht. Vor Sommer 2021 rechnet er nicht damit, dass es flächendeckende Impfungen geben wird. Außerdem sei die Frage, wie wirksam die Impfung dann sei und wie viele sich einer Impfung verweigern werden. Der Impfstoff sei dann sicher noch nicht „das Ende der Fahnenstange“. Es müsse noch viel geforscht und optimiert weren.

-----------------------

Mehr Meldungen über Markus Lanz (ZDF):

-----------------------

Eine andere Hoffnung setzt Virologe Stürmer bei Lanz in neue und schnellere Testmethoden, wie den Antigen-Schnelltest, der innerhalb einer Viertelstunde ein Ergebnis liefern soll. Dadurch könnte wieder mehr Normalität im Alltag möglich werden.

Markus Lanz reißt der Geduldsfaden: „Ich sehe keine zweite Welle!“

In einer Sendung seiner ZDF-Talkshow wirkte Markus Lanz ausgerechnet bei seinem Dauerbrenner-Thema Coronavirus angespannt und ermattet. Das wird besonders deutlich, als es um das Coronavirus ging. (mag)