Aldi: Kunden entdecken DAS im neuen Prospekt – Entsetzen „Das Bild ist gruselig“

Aldi Nord hat seine Kunden mit einem Bild in einem Prospekt schockiert. (Symbolbild)
Aldi Nord hat seine Kunden mit einem Bild in einem Prospekt schockiert. (Symbolbild)
Foto: imago images

Welche Angebote gibt es bei Aldi? Darüber informiert der wöchentliche Prospekt. Doch genau der sorgt jetzt für Entsetzen bei den Kunden des Discounters.

Ein Detail sorgt bei vielen Menschen für Unverständnis und Ärger.

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator
Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Aldi: Neuer Prospekt sorgt für Ärger

Auf den ersten Blick scheint der Prospekt von Aldi Nord sich nicht von anderen Prospekten abzuheben.

--------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht Diskont: In 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • In 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte in 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

--------------------

Doch ein Foto sorgt auf Facebook für einigen Zündstoff. Auf diesem sind unter anderem ein Junge und ein Mädchen zu sehen. Die Kritik betrifft aber nicht die beiden Kindern, sondern das, was das Mädchen auf dem Arm trägt.

Aldi: Detail in neuem Prospekt ruft Kritik hervor

Auf den Armen des Mädchens befindet sich ein Kaninchen. Der Junge hält dem Tier eine Karotte hin. Genau dieses im Arm halten, regt viele Menschen auf. So postet beispielsweise „Kaninchenwiese.de“ einen Beitrag mit dem Foto des Prospekts von Aldi Nord auf Facebook und schrieb dazu unter anderem: „Im aktuellen Prospekt von Aldi Nord wird auf der Titelseite ein Kaninchen auf dem Arm eines Kindes gezeigt, das leider komplett falsch gehalten wird.“

--------------------

Weitere Aldi-News:

Aldi: Kunde parkt vor Discounter – als er zu seinem Wagen zurückkommt, bekommt er DIESEN Schock

Aldi: Viele Kunden stecken DAS statt einer Münze in den Einkaufswagen – Discounter warnt

Aldi: Experiment beendet! Discounter schmeißt DIESE Produkte aus dem Sortiment

--------------------

Außerdem werde durch das Bild im Prospekt von Aldi Nord der Eindruck vermittelt, „dass Kaninchen pflegeleichte Kindertiere sind, mit denen sich die Kinder beschäftigen und sie herumtragen können.“ Am Ende des Beitrags wandte sich der Verfasser noch an andere Kaninchenhalter und forderte diese auf sich wegen der Abbildung und deren Wirkung an Aldi zu wenden.

Der Beitrag wurde fleißig kommentiert und dabei viel die Meinung von vielen Facebook-Usern eindeutig aus:

  • „Das Bild ist gruselig und vermittelt exakt all das, was Viola beschreibt. Und noch mehr - was ich jetzt gar nicht aufzählen will.“
  • „Das hab ich tatsächlich auch direkt gemacht, als ich den Prospekt bekommen habe. So unnötig!“
  • „Kaninchen sind absolut nichts für kleine Kinder und sie mögen gar nicht immer hochgehoben oder herumgetragen werden.“

+++ McDonald's: Mann will Burger essen – dann macht er diesen Ekel-Fund +++

Aldi Nord reagiert auf die Kritik

Wie eine Pressesprecherin von Aldi Nord gegenüber dieser Redaktion mitteilte, habe das Fotoshooting für das besagt Foto auf einem Kinderbauernhof mit zugehörigem Streichelzoo stattgefunden.

Aldi: So wurde aus einem kleinen Laden ein Discounter-Riese
Aldi: So wurde aus einem kleinen Laden ein Discounter-Riese

„Selbstverständlich wurde das komplette Shooting durch Zuständige des Bauernhofes betreut. Ein Mitarbeiter hat insbesondere darauf geachtet, dass die Tiere während des Shootings richtig und nicht zu lange gehalten werden und es ihnen gut geht. Fotoshootings mit Tieren werden grundsätzlich in einem sicheren Rahmen und unter Aufsicht eines Tiertrainers bzw. einer für die Tiere verantwortlichen Person durchgeführt“, so die Pressesprecherin weiter.

Ob diese Antwort den Tierfreunden genügt, darf zumindest bezweifelt werden.

Aldi: Kunde trifft nach Einkauf im Discounter fast der Schlag – „Liegt mir schwer im Magen“

Ein anderer Kunde war bei Aldi Süd einkaufen - als er den Discounter betrat, traf ihn fast der Schlag. „Liegt mir schwer im Magen“, schrieb er nach seinem Einkauf. Hier mehr dazu>>> (gb)