„Das perfekte Dinner“ (Vox): Zoff unter den Gästen – wegen DIESER Aktion der Gastgeberin

Das Gericht von Kandidatin Marina wirft bei den restlichen „Das perfekte Dinner“-Teilnehmern Fragen auf.
Das Gericht von Kandidatin Marina wirft bei den restlichen „Das perfekte Dinner“-Teilnehmern Fragen auf.
Foto: Screenshot Vox

Für „Das perfekte Dinner“ hat sich Kandidatin Marina etwas Besonderes einfallen lassen. Nachdem ihr Kontrahent Benjamin am Vortag mit der bayrischen Küche überzeugen wollte, setzte die 29-Jährige auf ein asiatisches Menü.

Doch während der Hauptspeise wurden ihre Gäste plötzlich skeptisch. Was hat es mit den Gnocchi auf sich? Die „Das perfekte Dinner“-Teilnehmer standen vor einem Rätsel.

Das perfekte Dinner“: Das große Gnocchi-Rätsel

Marinas „Das perfekte Dinner“-Menü hörte sich vielversprechend an. Die Hauptspeise bestand aus einem Stück Kalbfleisch, Grilltomaten, glasierten Möhren und Gnocchi. Letztere sorgten noch für ziemlich viel Wirbel unter den Gästen.

Denn schnell fiel Kandidatin Astrid auf, dass sie viel weniger Gnocchi auf ihrem Teller hatte als ihre Sitznachbarin Jessica: „Können wir uns kurz darüber unterhalten, warum du viel mehr Gnocchi hast als ich?“ Denn während Astrid nur fünf Mini-Kartoffelklöße bekam, fand Jessica sieben von ihnen auf ihrem Teller.

-----------------

Das ist Marinas Menü am Donnerstag:

  • Vorspeise: Luo Bo Gao und Saté Gai an Erdnuss-Espuma und fruchtigem Glasnudelsalat
  • Hauptspeise: Ossobuco mit Gnocchi an glasierten jungen Möhren und Ofentomaten
  • Nachspeise: Khao Niao Mamuang und Kokosnuss

-----------------

Kandidatin Astrid ist sauer – weil sie zu wenig Gnocchi bekam

Mehrmals ritt Astrid darauf rum, dass Jessica ja sieben Gnocchi besitze. Aber wie konnte das passieren? Achtete Köchin Marina etwa nicht darauf, die Portionen gleichmäßig zu verteilen? Oder versteckte sich dahinter sogar eine geheime Botschaft? Die Kandidaten begannen zu grübeln.

In den Interviews stellten die Gäste anschließend wilde Vermutungen auf. Claudia hatte jedoch als einzige Kandidatin nicht daran gedacht, ihre Klößchen zu zählen. „Ich habe meine gar nicht nachgezählt, dann hätte ich vielleicht mal gewusst, in was für einer Rankingstufe ich stehe bei Marina. Dann hätte ich es vielleicht anhand der Gnocchi vorausahnen können“, so die 51-Jährige.

-----------------

Mehr zu „Das perfekte Dinner“:

„Das perfekte Dinner“ (Vox): Kandidatin sorgt sich um Gastgeber – „Ich habe das Gefühl, der ist überfordert mit der Situation“

„Das perfekte Dinner“ (Vox): Gastgeberin kocht Vorspeise – plötzlich ist die Küche voller Rauch

„Das perfekte Dinner“ (Vox): Gast hebt Glocke hoch – und wird bitter enttäuscht

-----------------

Was führte Köchin Marina im Schilde? Ihre Gäste rätseln

Jessica kam auf eine weitere Idee: „Vielleicht wollte sie damit mir auch die Punkte sagen?“ Was wirklich hinter den unterschiedlichen Portionen steckte, behielt Marina für sich.

Besonders bitter: Während Astrid nur fünf Mini-Kartoffelklöße abbekam, zählte Benjamin stolze neun Gnocchi auf seinem Teller. Da der 36-Jährige am Vortag insgesamt nur 24 Punkte erhielt, ist es wohl eher unwahrscheinlich, dass es sich hierbei um eine insgeheime Bewertung der Gastgeberin handle.

„Das perfekte Dinner“ läuft montags bis freitags um 19 Uhr bei Vox. Ganze Folgen findest du auch online in der TVNOW-Mediathek.