Rewe: Kunde empört sich über die Zustände in einer Filiale – „Totale Katastrophe“

Rewe: Das Chaos in einer Münchner Filiale brachte einen Kunden zur Weißglut. (Symbolbild)
Rewe: Das Chaos in einer Münchner Filiale brachte einen Kunden zur Weißglut. (Symbolbild)
Foto: imago images / Petra Schneider; Screenshot Facebook (Montage: DER WESTEN)

München. Ein entspannter Einkauf bei Rewe sieht anders aus!

Auf der Facebook-Seite des Händlers postete ein Kunde ein Foto aus dem Inneren einer Rewe-Filiale in München – und beschwert sich über das dort vorherrschende Chaos.

Rewe: Kunde wütet wegen versperrten Gängen

Denn auf den Gängen zwischen Regalen und Tiefkühlfächern ist kaum Platz für die Kunden und ihre Einkaufswagen. „Totale Katastrophe“, meint der Kunde. „In den Gängen stehen circa 15 Wagen mit Lebensmitteln und leeren Kartons herum. Mit dem Kinderwagen durch kommen gleicht einem Lauf durch ein Labyrinth. Fürchterlich.“

Allein auf dem beigefügten Foto sind drei dieser mehrstöckigen Wagen zu sehen, mit denen Mitarbeiter die Waren aus dem Lager zu den entsprechenden Regalen transportieren, um sie dort einzuräumen. Doch auf dem Bild ist niemand zu sehen, der die Waren verräumt. Stattdessen blockieren beispielsweise zwei Wagen die Türen des Kühlregals.

Rewe-Aufreger: Wenig Zuspruch von anderen Usern: „Du tust so, als ob...“

In den Kommentaren unter dem Beitrag hält sich das Verständnis für die Wut des Kunden jedoch in Grenzen. Der Grundtenor: Dass die Wagen aus dem Lager mal etwas ungünstig stehen, könne schon mal vorkommen – schließlich müssen die Waren ja auch irgendwie in die Regale kommen.

---------------

Das ist der Supermarkt Rewe:

  • Rewe wurde 1927 in Köln gegründet
  • Damals schlossen sich 17 Einkaufsgenossenschaften zusammen
  • Der Name leitet sich von „Revisionsverband der Westkauf-Genossenschaften" ab
  • Es gibt rund 3.300 Rewe-Filialen (Stand 2020)

---------------

+++ Rewe: Kunde öffnet Fertig-Gericht – auf diese Ekel-Beilage hätte er wohl gern verzichtet +++

„Du tust so, als ob das jedes mal so ausschaut in dem Laden“, meint eine Userin. Ein anderer Nutzer vermutet: „Vielleicht hat der Laden Lieferung bekommen und kein ausreichend großes Lager, um alles da zu lagern bzw abzustellen. So ist es halt manchmal an solchen Tagen.“

---------------

Weitere News zu Rewe:

---------------

Rewe-Kunde: „Wagen-Tetris spielen“

Dass die Ware nicht von alleine in die Regale gelangt, ist dem wütenden Kunden natürlich auch klar. „Es wäre aber sinnvoll, wenn sich je ein Mitarbeiter um einen Wagen kümmern würde und die überflüssigen im Lager aufbewahrt, bis sie dann gebraucht werden“, argumentiert er. „Noch besser wird es dann, wenn man die leeren Wagen und die mit den Leerkartons dann auch zeitnah wieder in das Lager schiebt. Dann kommen die Kunden auch wieder zu den Regalen oder durch den Gang durch ohne Wagen-Tetris spielen zu müssen.“ (at)