Wetter: Piloten entdecken seltenes Phänomen – die Bilder sind unglaublich

Wetter: Wie entsteht ein Sturmtief?
Beschreibung anzeigen

Kein Action-Thriller, sondern ein reales Wetter-Phänomen – und der Horror für alle Menschen mit Flugangst: Stell dir vor, du schaust bei einem Nachtflug aus dem Fenster und plötzlich schlagen Blitze aus dem Flügel des Flugzeugs.

Wetter: Phänomen sorgt für Blitze aus Flugzeug-Flügel

Genau das erlebte ein hoffentlich flugangst-freier Pilot der britischen Royal Air Force (RAF). Ein Video, dass die RAF ins Netz stellte, zeigt das beeindruckende wie beängstigende Wetter-Phänomen.

Im Sekundentakt schlagen Blitze aus dem Flügel des Militärfliegers, der gerade in Äquatornähe unterwegs war.

Elmsfeuer sorgt für Blitze

Die Blitze nennen sich „Elmsfeuer“, im Englischen als „St. Elmos Fire“ genannt. Sie entstehen durch den gleichen Effekt, den du aus einer Plasmalampe kennst.

Wenn sich beim Wetter ein Gewitter anbahnt, kann es an hohen, spitzen Gegenständen zu solchen elektrischen Entladungen kommen. Der Grund ist die Spannungsdifferenz zwischen einem Objekt und der Luft.

---------------

So entsteht eine Wettervorhersage

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen rund um die Erde beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und und übermittelt - so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

---------------

Royal Air Force erklärt: Elmsfeuer sind ungefährlich

Scherzhaft schreibt die Royal Air Force: „So sieht das Büro einer C-17-Crew des 99. Schwadrons auf dem nächtlichen Weg durch die ITCZ (innertropische Konvergenzzone) aus.“

-----------------------------

Mehr Wetter-News:

-----------------------------

Anschließend erklärt der Militärverbund: „Das elektrische Wetter-Phänomen Elmsfeuer ist nicht gefährlich, bedeutet aber normalerweise, dass man von Stürmen umgeben ist.“

Klingt auch nicht schön, aber immer noch besser als ein Blitzschlag.