Lidl: Kundin wegen Werbung völlig aufgebracht: „Welcher Frau könnte das gefallen?“

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Zahlen, Daten, Fakten: Wo ist es günstiger? Wer ist größer? Welcher Discounter steht in der Kritik?

Beschreibung anzeigen

Ärger wegen eines Produktes bei Lidl!

Im Onlineshop von Lidl hat eine Kundin ein Paar Schuhe entdeckt. Doch als sie genauer hinschaut, ist sie von dem Angebot bitter enttäuscht: Denn ein Detail stört sie daran ganz gewaltig.

Ihren Ärger darüber teilt die Frau jetzt in einem Facebook-Beitrag. Was ist mit den Lidl-Schuhen bloß verkehrt? Die Frau ärgert sich offensichtlich über Stereotype in der Werbung und möchte auf Gleichberechtigung aufmerksam machen.

Lidl: Frau ärgert sich über Werbung im Onlineshop

Bei den Discounter-Tretern handelt es sich um Sicherheitsschuhe für Damen. Im Onlineshop werden diese mit mehreren Fotos detailliert beworben.

Doch genau diese Bilder sorgen bei der Kundin für Fassungslosigkeit. Der Grund: Das Model wird auf den Werbefotos beim Reinigen des Fußbodens mit einem Nasssauger dargestellt.

„Ist das euer ernst?", schreibt die Lidl-Kundin. Weiter teilt sie gegen das Unternehmen aus: „Eine andere Aufgabe für eine Frau auf der Baustelle ist euch nicht eingefallen, für die sie Sicherheitsschuhe brauchen könnte?“

----------------------------

Das ist Lidl:

  • Die ersten Lidl-Filialen wurden in den 70ern in Ludwigshafen eröffnet
  • 1999 führt Lidl als erster Discounter Scannerkassen ein
  • Lidl hat in fast allen Ländern Europas Filialen
  • sogar in den USA gibt es rund 100 Filialen
  • weltweit rund 160.000 Mitarbeiter, in Deutschland etwa 83.000 (Stand 2018)

----------------------------

Darauf antwortet der Discounter sofort: „Schade, dass dir die Abbildung in unserem Onlineshop nicht gefällt." Das Feedback der Frau würde an die zuständigen Kollegen weitergeleitet, heißt es.

Lidl: Dieses Detail mach die Kundin fassungslos

Doch mit dieser Antwort gibt sich die aufgebrachte Kundin noch nicht zufrieden und macht ihren Standpunkt noch deutlicher: „Naja, welcher Frau könnte das auch gefallen, dass Lidl uns als 'Geboren um zu putzen' darstellt?!“

-----------

Weitere Lidl:Themen:

Lidl: Kundin verletzt sich auf Parkplatz – wie der Filialleiter reagiert, ist völlig unerwartet

Lidl: Können Pfand-Bons wirklich ablaufen? Discounter klärt Verfalls-Wirrwarr auf

-------------

Und weiter: „Ist scheinbar echt schwierig, dass man(n) sich eine Frau mit Hammer beim Wände einreißen, oder eine Automechanikerin, oder eine Schreinerin vorstellt!“ (mia)