Lidl-Beitrag sorgt für Aufsehen: „Gezwungen, unsere Türpolitik ein wenig anzupassen“

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters
Beschreibung anzeigen

Es ist wieder so weit: Die Hamsterkäufer sind wieder unterwegs. Nachdem man im Frühjahr bereits gehofft hatte, mit diesem ganz besonderen Kunden-Typus nie wieder in Kontakt kommen zu müssen, gibt es nun inmitten der zweiten Corona-Welle wieder leere Regale. Das verärgert nicht nur Kunden, auch der Discounter Lidl ist genervt.... und sieht sich gezwungen, etwas zu ändern.

Denn Lidl droht jetzt „Hamsterern“ mit drastischen Konsequenzen – allerdings mit einem Zwinkern, versteht sich.

Lidl greift jetzt durch

Wegen drohender Leere in den Regalen sehe Lidl sich gezwungen, die „Türpolitik“ ein wenig anzupassen, schreibt der Discounter auf seinem Instagram-Kanal.

+++ Aldi, Lidl, Rewe, Edeka, Ikea und Co: Corona-Änderungen! Das droht jetzt beim Einkaufen +++

Man wolle „für alle gleichermaßen da sein und das schaffen wir eben nur, wenn alle auch mal an ihre Mitmenschen und nicht nur an sich selbst denken.“ Na, fühlst du dich ertappt, Hamsterkäufer?

-----------------------------

Das ist Lidl:

  • Die ersten Lidl-Filialen wurden in den 70ern in Ludwigshafen eröffnet
  • 1999 führt Lidl als erster Discounter Scannerkassen ein
  • Lidl hat in fast allen Ländern Europas Filialen
  • sogar in den USA gibt es rund 100 Filialen
  • weltweit rund 160.000 Mitarbeiter, in Deutschland etwa 83.000 (Stand 2018)

-----------------------------

+++ Ikea macht Ankündigung – die Reaktionen der Kunden sind eindeutig +++

Lidl mit wichtiger Bitte: „Denk bei deinem nächsten Einkauf daran, ...“

Sollte deine Antwort „ja“ lauten, so wendet sich Lidl mit einer ungewöhnlichen Bitte dich: „Bitte denk bei deinem nächsten Besuch in deiner Lidl Filiale daran, nur das zu kaufen, was du wirklich brauchst. Wir laufen dir ja nicht weg“. Dazu ein Hamster-Verbotsschild: „Wir müssen draußen bleiben!“

Also demnächst nur noch eine Packung Klopapier in den Wagen legen? Dass Lidl diese Ankündigung allerdings nicht ganz ernst meint, zeigen die zahlreichen lachenden Smileys und die Hashtags „Hamster müssen draußen bleiben“ und „Sorry not sorry“.

+++ Lidl-Kundin kauft Produkt – dann vergeht ihr der Appetit „Musste ich meiner Katze vorsetzen“ +++

So reagieren die Kunden

Bei den Fans sorgt die neue „Türpolitik“ für Zustimmung. „Endlich mal welche, die es durchsetzen“, freut sich eine Kundin. Eine weitere schreibt: „Wie geil! Keine Macht den Hamstern!“

-----------------------------

Mehr Themen:

Lidl: So fies zieht der Discounter über Konkurrent Aldi her – „sehr beängstigend“

real: Kunden stöbern zwischen Weihnachtsartikeln – dann fällt ihnen DAS auf

Lidl bietet neues Produkt an – und schießt sich damit ein Eigentor

-----------------------------

Andere hingegen stellen die Wirksamkeit des Instagram-Posts in Frage. „Ob das was bringt, das bezweifle ich, ich mach weiter Hamsterkäufe, aber nur Süßigkeiten“, witzelt ein Lidl-Fan.

Ob der Instagram-Beitrag seinen Zweck erfüllt, wird sich in den nächsten Tagen an den Klopapierregalen ablesen lassen...

Lidl verkauft Masken für den guten Zweck

Zuletzt verkaufte der Discounter Masken für einen guten Zweck. Doch sie verfehlten ihr Ziel leicht, weil einige Kunden gar nicht begeistert waren. Sie sagen:„Ihr habt ja wohl nen Knall!“ Hier mehr lesen >>> (vh)