Aldi: Nach riesigem Ansturm in Großbritannien – das begehrte Produkt kommt nun auch nach Deutschland

Aldi: So wurde aus einem kleinen Laden ein Discounter-Riese
Beschreibung anzeigen

Viele trauten ihren Augen nicht, als sie diese Bilder sahen: In Scharen kamen die Kunden in Großbritannien zu Aldi! Und das alles nur wegen eines bestimmten Weihnachtsprodukts.

So geschehen in einer Aldi-Filiale in Großbritannien. Dort hat es einen massiven Kundenansturms und lange Wartezeiten vor den Discountern gegeben. Die Kunden hatten es dabei alle lediglich auf ein Produkt abgesehen. Schon im vergangenen Jahr sorgte das Produkt für reichlich Chaos. Jetzt kommt es auch zu uns in die Läden.

Aldi: Massiver Kundenansturm vor Filiale - alle wollen nur ein Produkt

Doch welches Aldi-Produkt macht die Kunden denn eigentlich so irre?

Nein, das Produkt ist weder eine Neuheit, noch ein besonderes Schnäppchen, soviel sei verraten. Doch die britischen Kunden scheinen trotzdem verrückt danach zu sein. Es geht um ein Kuscheltier. Genauer gesagt um „Kevin The Carrot“.

Das lächelnde Karotte mit Pilotenhelm ist aus der britischen Aldi-Werbung bekannt. Nun ist sie der große Renner.

Vergangenes Jahr wurde das Kuscheltier bereits in den Filialen angeboten. Wie britische Medien berichten, soll es in einigen Filialen sogar richtig Ärger zwischen Kunden gegeben haben, die es auf die Karotte abgesehen hatten.

+++ Aldi: Krasses Foto! Ein Kunde übertreibt völlig bei Hamsterkauf – es stapelt sich an der Kasse +++

Aldi: Lange Warteschlange, enttäuschte Kunden

Aus den Fehlern hat Aldi wohl gelernt: Der Artikel wurde nun vorab online angeboten. So ganz rund lief der Verkauf dennoch nicht...

------------------------------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht Diskont: In 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • In 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte in 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

------------------------------------------

Aldi: 150.000 Menschen warten im Online-Shop auf Plüschtier

Doch auch im Online-Shop gab es am Sonntag einen riesigen Ansturm auf das Plüschtier. Dabei setzte Aldi auf ein Online-Wartesystem, also eine virtuelle Warteschlange. Trotzdem gab es lange Wartezeiten, berichtet der britische „Mirror“.

+++Lidl-Kunde bringt Pfand zurück – am Automaten kassiert er eine krasse Ansage+++

Kunden hatten sich morgens um acht Uhr vor der Veröffentlichung im Shop angemeldet und bereits mehr als 150.000 Menschen vor ihnen in der Warteschlange. Das alles wegen eines Plüschtiers!

------------------------------------------

Mehr News:

Aldi wirbt mit Weihnachts-Angebot – und wählt ausgerechnet diese Worte

„Hartz 4“: Familien leiden unter Corona-Krise – Discounter Aldi hat eine Idee

Lidl-Kunde bringt Pfandflaschen zurück – dann kriegt er krasse Ansage im Markt

------------------------------------------

Viele Kunden sind nun enttäuscht, denn einige hätten eine Wartezeit von knapp zweieinhalb Stunden auf sich genommen, um schließlich zu erfahren, dass „Kevin The Carrot“ ausverkauft ist.

+++ Aldi-Werbung sorgt für eindeutige Reaktion – „Wer baut den Müll auseinander und entsorgt alles?“ +++

Einen kleinen Trost gibt es: Ab dem 6. Dezember soll es die beliebte Karotte auch wieder in den Aldi-Filialen geben. Bis dahin will der Discounter die Lagerbestände wieder aufstocken.

„Kai - die Karotte“ aus der Aldi-Werbung gibt es auch in Deutschland

In Deutschland heißt „Kevin“ übrigens „Kai“. „Kai - die Karotte“ flimmert seit dem 8. November in der Werbung über die deutschen TV-Bildschirme. Kai ist eigentlich nur die Nase eines Schneemannes, die sich wegschleicht, weil sie eine Familie im Weihnachtstisch bemerkt hat.

+++ Netto-Kundin wittert „Magie“ bei Recycling-Versprechen – Hersteller mit eindeutiger Ansage +++

„Die Kampagne erzählt die Aldi-Weihnachtsgeschichte, wie Kai das Fest zum allerersten Mal erlebt. Wir wollen damit unsere Kunden ermuntern, Weihnachten trotz Einschränkungen genauso zu genießen wie Kai – als eine wunderbare Zeit, in der es mit Aldi immer wieder neue Dinge zu entdecken gibt“, sagt Marco Ganser, Director Marketing bei Aldi Süd.

Ab Dezember ist er dann auch bundesweit als Plüschfigur erhältlich. Auch wird er weitere Merchandise-Artikel wie Ausmalbücher zieren.

Aldi, Lidl, Kaufland und Co.: Feuerwerkskörper an Silvester? Das sind die Pläne der Discounter

Eine Frage beschäftigt viele: Wie sieht es mit Böllern zu Silvester aus? Und: Welche Pläne haben die Discounter? Hier klären wir dich auf>>> (mia)