Urlaub in Bayern: Wanderer besteigen Berg – auf der Spitze machen sie eine äußerst ungewöhnliche Entdeckung

Urlaub in Bayern: Wanderer entdecken DAS auf einem Berg. (Symbolbild)
Urlaub in Bayern: Wanderer entdecken DAS auf einem Berg. (Symbolbild)
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/imago images/Sven Simon

Bei einem Urlaub in Bayern kann man so einige schöne, aber auch ungewöhnliche Dinge entdecken.

Bei Wanderern ist Urlaub in Bayern daher sehr beliebt. So bietet der Freistaat doch einige Berge, welche erklommen werden möchten. Der Anblick auf der Spitze eines bestimmten Berges, dürfte aber auch für Wander-Experten eine Überraschung gewesen sein.

Urlaub in Bayern: Wanderer besteigen Berg

Bayern hat neben Bergen auch allgemein eine schöne Landschaft für Wanderer zu bieten. Deswegen wird der Freistaat auch häufig von Wanderern für ihren Urlaub genutzt.

---------------

Das ist der Freistaat Bayern:

  • Der Freistaat ist mit mehr als 70.500 Quadratkilometern das flächengrößte Bundesland
  • Mit 13 Millionen Einwohnern ist es nach NRW das bevölkerungsreichste
  • In der Landeshauptstadt München leben knapp 1,4 Millionen Menschen
  • Bayern gliedert sich traditionell in die Landesteile Franken, Schwaben und Altbayern

---------------

Für erfahrene Gipfelstürmer ist es nichts besonderes auf der Spitze der Berge ein Kreuz oder andere Denkmaler zu finden. Ein Berg im Allgäu hat aber eine ganz besondere Skulptur, welche die Wanderer erwartet.

Urlaub in Bayern: Wanderer entdeckten DAS auf einer Berg-Spitze

Bei dem Berg mit der besonderen Skulptur handelt es sich um den Grünten. Dieser ist 1738 Meter hoch. Wanderer die den Berg erklimmen, können auf dem Grat eine ungewöhnliche Holzskulptur sehen: einen rund zwei Meter großen Holzpenis. Seit etwa vier Jahren befindet sich dieser Penis auf dem Grünten.

---------------

Weitere Bayern-News:

Bayern: Tochter ist in Schule – plötzlich stürmt ihre Mutter aggressiv das Klassenzimmer

Hund in Bayern: Junge (13) nachts von Schreien geweckt – dann kommt es zu brutalen Szenen

Bayern: Paar will nachts in Ruhe schlafen – doch dieses mysteriöse Geräusch hält es immer wieder davon ab

---------------

Die Skulptur wurde kurzlich aus unbekannten Gründen zu Fall gebracht. „Es kam schon öfter vor, dass er umgefallen ist“, sagt der ehemalige Wirt der Grüntenhütte, Norbert Zeberle. Die Hütte befindet sich nur einige 100 Meter von der Skulptur entfernt. Er vermutet, dass Kühe an die Skulptur umgeworfen hätten. Google Maps weißt die geschnitzte Skulptur sogar als „Kulturdenkmal“ aus.

Urlaub in Bayern: Skulptur nicht unumstritten

Wie genau der Holzpenis an die Stelle kam, ist nicht bekannt. Junge Leute hätten ihn wohl mit einem Schlitten dorthin gebracht, so Norbert Zeberle. Einige Wanderer hätten sich über die Skulptur beschwert. Diese seien aber in der Minderheit gewesen.

Der Holzpenis wurde nun auch wieder aufgestellt. Da die Skulptur sich auf Privatgelände befindet und bisher noch niemand zu Schaden gekommen ist, sieht die zuständige Gemeinde die ganze Sache entspannt. Deswegen werden auch in Zukunft Wanderer, die den Grünten erklimmen, die besondere Skulptur zu sehen bekommen. (gb mit dpa)