Karl Dall (79†) erst nächsten Sommer beerdigt – Grund ist ein besonderer Wunsch

Kult-Komiker, Schauspieler und Entertainer Karl Dall starb am Montag im Alter von 79 Jahren.
Kult-Komiker, Schauspieler und Entertainer Karl Dall starb am Montag im Alter von 79 Jahren.
Foto: imago images / Horst Galuschka

Komiker Karl Dall ist tot. Der Entertainer ist im Alter von 79 Jahren gestorben.

Karl Dall verstarb am Montag, wie seine Tochter der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Der Komiker habe sich von einem Schlaganfall, den er vor zwölf Tagen erlitten hatte, nicht mehr erholen können.

Karl Dall stirbt mit 79 Jahren an einem Schlaganfall

Den Schlaganfall hatte der Komiker, der seit 1967 auf der Bühne steht, bei Dreharbeiten zur ARD-Serie „Rote Rosen“ erlitten. Wie Karls Tochter Janina damals mitgeteilt hatte, habe Dall zusätzlich Hirnblutungen erlitten.

Karl Dall wurde zwar sofort operiert, von den Nachfolgen habe er sich aber nicht mehr erholen können.

Beerdigung erst nächsten Sommer

Wie am Dienstag bekannt wurde, wird es vorerst keine Beerdigung für Karl Dall geben. Hintergrund: Der gebürtige Ostriese wird eine Seebestattung bekommen. „Karl Dall hat zu Lebzeiten bereits eine Seebestattung im engsten Familienkreis bestellt und bezahlt“, sagte seine langjährige Managerin am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. Diese sei allerdings erst geplant, wenn die Corona-Pandemie wieder eingedämmt ist. „Also frühestens nächsten Sommer.“

Dann soll Karl Dall in der Nordsee seine letzte Ruhe finden.

Karl Dall: Bekannt durch „Verstehen Sie Spaß?“ und „7 Tage, 7 Köpfe“

Karl Dall begann seine Karriere Mitte der 60er-Jahre. Zusammen mit den Kollegen Ingo Insterburg, Jürgen Barz und Peter Ehlebracht gründete er die Komödiantengruppe „Insterburg & Co“.

1970 trennte sich Dall von der Gruppe und startete seine Solokarriere. So war er unter anderem in der ARD-Show „Verstehen Sie Spaß?“ von 1983 bis 1990 als chaotischer Filmvorführer oder Spaßtelefonierer zu sehen.

-------------

Das ist Karl Dall:

  • Karl Dall wurde am 1. Februar 1941 in Emden geboren
  • Er starb am 23. November 2020
  • Das hängende rechte Auge stammt von einer angeborenen Lidmuskelschwäche

--------------

Letzter Auftritt bei „Verstehen Sie Spaß?“

Seinen letzten TV-Auftritt hatte Karl Dall ebenfalls bei „Verstehen Sie Spaß?“. Im April diesen Jahres wurde Karl Dall zur Jubiläumsshow ins Studio geschaltet.

-----------------

Udo Walz ist tot: Das war sein besonderer Bestattungs-Wunsch

Sturm der Liebe: Dietrich Adam (†67) ist tot

Two and a Half Men-Star Conchata Ferrell tot – ihr trauriges Ende

---------------

Große Bekanntheit erlangte der Komiker auch durch seine Teilnahme an der RTL-Comedyshow „7 Tage, 7 Köpfe“, bei der er 1996 im Anfangsensemble vertreten war. Ein Jahr später verließ er die Show jedoch. Der Grund waren Differenzen mit „7 Tage, 7 Köpfe“-Erfinder Rudi Carell.

Karl Dall hinterlässt seine Frau Barbara und Tochter Janina.

Bei Twitter schrieb Komiker-Kollege Oliver Kalkofe: „Jetzt ist auch Karl Dall von uns gegangen. Einer der ersten, der mich in den 70ern bei Insterburg&Co zum Lachen brachte. Gott des kauzigen Kalauers & lässigen TrashHumors. Vor allem aber ein absolutes Unikat. So was wie ihn wird's nie wieder geben. Danke, Karl.“ Und Ingmar Stadelmann fügt hinzu: „Nun schließt sich auch das andere Auge. Ruhe in Frieden.“

Komiker Tommy Krappweis schreibt bei Twitter: „Danke für die rundum wunderbaren Begegnungen, Deinen einzigartigen und prägenden Humor, Deinen Mut und Deine Hingabe. Ich war als Kind Dein Fan und bleibe Fan für immer. Bis dann.“

Simon Gosejohann: „Hab Karl Dall erlebt, wie er sich 3 Minuten nach seinem Auftritt über seine frisch missglückten Witze beömmelt hat. Die Haltung hat mir imponiert. Mach‘s gut du grandioser, unperfekter und unvorhersehbarer Künstler.“