Lotto: Achtung, Regeländerung beim Glücksspiel! Deswegen dürfen sich jetzt gleich mehrere Gewinner freuen

Durch eine Regeländerung konnten sich gleich mehrere Lotto-Spieler über Gewinnsummen freuen.
Durch eine Regeländerung konnten sich gleich mehrere Lotto-Spieler über Gewinnsummen freuen.
Foto: picture alliance / dpa | Peter Endig

Der heißbegehrte Lotto-Jackpot wurde am Mittwochabend geknackt. Grund zum Jubeln haben dabei gleich mehrere Spieler: Sie dürfen sich über eine unglaubliche Summe freuen.

Bei dem Lottospiel 6aus49 wurden in dieser Woche unglaubliche 45 Millionen Euro an Gewinnen ausgezahlt. Dabei hatte kein Spieler alle Glückszahlen auf seinem Schein richtig, dennoch wurde der Jackpot ausgeschüttet. Grund dafür ist eine neue Lotto-Regel.

+++ Lotto: Spieler erfahren die Gewinnzahlen – sie glauben nicht, was sie da sehen +++

Lotto: Unglaublicher Jackpot an Gewinner ausgezahlt

Weil in der Gewinnklasse 1 (6 Richtige mit Superzahl) kein Gewinner ausgemacht werden konnte, fiel der Gewinn auf die Regularien der Gewinnklasse 2 (6 Richtige) zu.

-----------------------------

Infos zum Lotto-Spiel:

  • Das Wort Lotto stammt aus dem italienischen und französischen und bedeutet Anteil „Anteil“, „Los“, „Schicksal“ und „Glücksspiel“
  • Im deutschen Kaiserreich gab es viele Landeslotterien
  • Anfang des 20. Jahrhundert wurden, um die Konkurrenz zu vermindern, die Lotterien zu mehreren Anbietern zusammengefasst
  • Lotto-Zahlen werden in den letzten Jahren vermehrt übers Internet getippt
  • Jedes Land hat ein anderes Ziehsystem, bei uns spielt man 6 aus 49, plus 1 aus 10

-----------------------------

Aus einem Pressebericht geht hervor, dass sich drei Gewinner aus Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Schleswig-Holstein über jeweils 15 Millionen Euro freuen dürfen.

„Wir sind froh, dass die erste garantierte Ausschüttung des Jackpots nach den neuen Regularien so vielen Spielern in der Vorweihnachtszeit einen Geldsegen beschert hat“, freut sich Jürgen Häfner, Geschäftsführer von Lotto Rheinland-Pfalz, der derzeit federführenden Gesellschaft im Deutschen Lotto- und Totoblock (DLTB).

Die neue Regel besagt, dass der Jackpot bis zur Höhe von 45 Millionen Euro steigen kann, wenn er dazwischen nicht geknackt wird. Dann muss er ausgeschüttet werden.

Durch den Vorgang verschob sich der Gewinn, der eigentlich für die zweite Klasse bestimmt war in die Gewinnklasse 3. Auch hier wurden stolze 283.000 Euro an 49 Gewinner gezahlt.

Nur einmal gab es einen noch höher datierten Jackpot. 2007 standen sage und schreibe 45,3 Millionen Euro auf dem Spiel.

-------------------------

weitere News:

Rewe: Revolution an der Kasse! Doch die Neuerung gibt es schon längst in anderen Supermärkten

Maybrit Illner (ZDF): AfD-Politiker Chrupalla lobt ausgerechnet SIE

Weltall-Sensation am 21. Dezember! Das gab es zuletzt im Jahr 1226

-----------------------

„Wir sind froh, dass die erste garantierte Ausschüttung des Jackpots nach den neuen Regularien so vielen Spielern in der Vorweihnachtszeit einen Geldsegen beschert hat“, freut sich der Geschäftsführer von Lotto Rheinland-Pfalz.

>> Anmerkung der Redaktion<<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga. (neb)