Lotto: Rund ein Dutzend Menschen mit Millionen-Gewinn – doch diese Sache wird sie mächtig ärgern

Lotto: Elf Spieler machen einen Millionen-Gewinn – doch ein Detail dürfte den Großteil von ihnen dennoch unzufrieden stimmen. (Symbolbild)
Lotto: Elf Spieler machen einen Millionen-Gewinn – doch ein Detail dürfte den Großteil von ihnen dennoch unzufrieden stimmen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Eibner

Für eine ganze Reihe von Lotto-Spielern hat das Jahr 2021 mit einer großartigen Nachricht begonnen.

Elf Personen in Großbritannien haben bei einem Neujahrs-Event der „EuroMillions“-Lotterie Millionen-Gewinne abgeräumt. Doch ein Detail dürfte beim Großteil der Lotto-Spieler für etwas Unmut sorgen.

Lotto: Elf Millionen-Gewinner – doch nur einer von ihnen sahnt richtig ab!

Denn während zehn Lotto-Gewinner mit umgerechnet mehr als 1,125 Millionen Euro ins neue Jahr starteten, gelang es einem Spieler, den riesigen Gesamt-Jackpot zu knacken. Seine Gewinnsumme: fast 45 Millionen Euro!

Ganz genau sind es 44.815.491 Millionen Euro und 90 Cent, die nun auf das Konto des glücklichen Briten wandern. Er hatte die richtigen Zahlen 32, 16, 48, 44 und 28 und im Gegensatz zu den anderen Gewinnern auch noch die „Lucky Stars“ (= Glückssterne) 01 und 09 angekreuzt.

------------

Das ist das Lotto-Spiel:

  • Das Wort Lotto stammt aus dem italienischen und französischen und bedeutet Anteil „Anteil“, „Los“, „Schicksal“ und „Glücksspiel“
  • Im Deutschen Kaiserreich gab es viele Landeslotterien
  • Anfang des 20. Jahrhundert wurden, um die Konkurrenz zu vermindern, die Lotterien zu mehreren Anbietern zusammengefasst
  • Lotto-Zahlen werden in den letzten Jahren vermehrt übers Internet getippt
  • Jedes Land hat ein anderes Ziehsystem, bei uns spielt man 6 aus 49, plus 1 aus 10

-------------------------

+++ Lotto: Mann gewinnt an Weihnachten mehrere Millionen – das hat er damit vor „Erst noch dran gewöhnen“ +++

Und die irren Zahlen nehmen kein Ende: Die Chancen, den Jackpot zu knacken, lagen lediglich bei rund eins zu 140 Millionen!

Neid unter den Lotto-Gewinnern?

Bei diesen Summen blicken die zehn anderen Lotto-Spieler plötzlich ganz anders auf ihren eigenen Millionen-Gewinn. Schließlich erscheint der eigene Besitz sehr schnell in einem anderen Licht, wenn man sieht, dass jemand anderes noch mehr hat.

+++ Lotto: Multimillionär löst Gewinn nicht ein – jetzt hat er nur noch wenige Stunden Zeit +++

Doch Andy Carter, Gewinnberater der britischen „National Lottery“, richtet den Blick lieber auf die positiven Aspekte. Im Gespräch mit der britischen „Sun“ betont er, wie viel Geld durch die Lotto-Spieler an wohltätige Zwecke fließen – fast 34 Millionen Euro jede Woche. Allein in den Kampf gegen das Coronavirus seien demnach über 800 Millionen Euro aus „National Lottery“ geflossen.

----------------------------------------

Mehr News zum Thema Lotto:

Lotto: Deutsche knackten im Frühjahr beim Eurojackpot Millionen – doch als sie diese Nachricht hörten, verflog die Freude sofort

Lotto: Mega-Überraschung kurz vor Weihnachten! Dutzende Menschen können ihr Glück kaum fassen

Lotto: Feuerwehrmann um Millionen-Gewinn gebracht – diese Nachricht ist richtig bitter

----------------------------------------

Möge dadurch der eventuelle Neid einzelner Millionengewinner durch diese Informationen besänftigt werden. (at)

>> Anmerkung der Redaktion<<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga.