Lidl-Kundin meckert über Discounter-Ansage – andere Kunden waschen ihr gehörig den Kopf

Großer Ärger bei einer Lidl-Kundin! Noch immer gibt es Unmut über die Verpflichtung zur Nutzung eines Einkaufswagens. (Symbolbild)
Großer Ärger bei einer Lidl-Kundin! Noch immer gibt es Unmut über die Verpflichtung zur Nutzung eines Einkaufswagens. (Symbolbild)
Foto: imago images / Aviation-Stock

Großer Ärger bei einer Lidl-Kundin!

Auch fast ein Jahr nach der Einführung der ersten Corona-Einkaufsregeln herrscht bei einigen Kunden noch immer Unmut. Dass jeder Kunde bei Lidl einen Einkaufswagen benutzen soll, um einen besseren Überblick über die Kundenzahl in der Filiale zu haben, sieht eine Kundin beispielsweise überhaupt nicht ein.

Lidl: Einkaufswagen-Pflicht? Kundin rastet aus

„Ich hätte nicht gedacht, dass sich so viele daran klammern und glauben, dass eine Einkaufswagen-Länge vor dem Virus schützt“, schreibt sie wütend auf Facebook. „Zählt jemand, wie viele Menschen im Gesamten beim Einkaufen waren? Und wer desinfiziert die Einkaufswagen? Aber wie konnte ich es vergessen: Nachdenken wurde ja abgeschafft.“

---------------

Das ist Lidl:

  • Die ersten Lidl-Filialen wurden in den 70ern in Ludwigshafen eröffnet
  • 1999 führt Lidl als erster Discounter Scannerkassen ein
  • Lidl hat in fast allen Ländern Europas Filialen
  • sogar in den USA gibt es rund 100 Filialen
  • weltweit rund 160.000 Mitarbeiter, in Deutschland etwa 83.000 (Stand 2018)

---------------

+++ Lidl: Kunde blättert durch Prospekt und kann es nicht fassen – „Riecht ganz stark nach Abzocke!“ +++

Und sie geht sogar noch weiter: „Heute war ich nicht bei Lidl zum Einkaufen! Ich sehe es absolut nicht ein, dass ich einen Einkaufswagen mitnehmen soll (vor der Hütte standen noch sehr sehr viele Einkaufswagen zur Verfügung), obwohl ich nur ein Produkt mal eben schnell besorgen wollte! Anderswo war ich übrigens willkommen, auch ohne Einkaufswagen.“

---------------

Weitere Lidl-News:

Lidl: Emotionale Botschaft an alle Kunden – die Antworten überraschen

Aldi, Lidl, Real und Co.: Diese Änderungen gelten jetzt für dich

Aldi und Lidl liefern sich irre Preisschlacht – dahinter steckt diese Strategie der Discounter

---------------

Heftige Worte gegen die Regelungen im Discounter! Doch offenbar steht sie mit ihren Vorwürfen recht alleine da.

Keine Unterstützung in den Kommentaren

Denn in den rund 170 Kommentaren, die der Post bereits bekommen hat, erhält die Frau wenig bis gar keine Zustimmung. Viele können nur den Kopf darüber schütteln, dass die Nutzung eines Einkaufswagens offenbar ein solch großes Problem darstellt:

  • Es scheint nicht so einfach zu sein, so einen Einkaufswagen zu steuern. Da kann schon mal Panik aufkommen! Vielleicht sollte man begleitendes Fahren einführen.
  • Naja, ich vermute, dass Lidl das eine Produkt, das Sie nun nicht erworben haben, verschmerzen kann.
  • Wie kann man sich so peinlich über etwas so Simples aufregen. Ekelhaft immer dieses Gelaber. Immer Ich-bezogen. „ich will nur eine Sache kaufen“, „Ich will keinen Einkaufswagen“. Bla, bla, bla.
  • Mädel, hast du einen am Helm. Sich ins Auto setzen und in einen anderen Markt fahren ging dann schneller? Die Rechnung musste du mir dringend mal erklären. Jetzt gibt es schon Einkaufswagenquerdenker, ich geh kaputt.
  • Interessiert doch keinen wie viele insgesamt Einkaufen waren. Es zählt wie viele AKTUELL im Laden sind. Daher auch ein Wagen. Wenn kein Wagen mehr vorhanden ist muss man warten. Spielt auch keine Rolle ob du deinen Wocheneinkauf machst oder nur eine Sache kaufst. Wer die desinfiziert? Du selbst! Wird ja wohl nicht so schwer sein oder? Oder erwartest du ernsthaft das jemand anderes es für dich macht? So egoistisch kann doch keiner sein.

+++ Lidl stellt Kunden Rätsel – diese Frage dürfte sich jeder schon gestellt haben +++

Viele Nutzer appellieren daran, an das Wohl aller zu denken und das kleine „Übel“ eines Einkaufswagens auf sich zu nehmen. Doch diese Argumentation konnte auch schon beim Streitthema „Maske beim Einkaufen“ nur bedingt dazu beitragen, die Wogen zu glätten. (at)