Wetter: Dramatische Aussichten für das Jahr 2021 – „Schockprognose“

Ein Wetter-Experte stellt für das Jahr 2021 eine schockierende Prognose auf. (Symbolbild)
Ein Wetter-Experte stellt für das Jahr 2021 eine schockierende Prognose auf. (Symbolbild)
Foto: imago images / Die Videomanufaktur / Rust

Wie wird das Wetter im Jahr 2021 werden, das fragen sich wohl viele. E Laut Wetter-Experte sei es eine „Schockprognose“, die uns für das Wetter in diesem Jahr bevorsteht. Das Wetter soll sich stark verändern – und Deutschland steht dadurch in diesem Jahr vor einem traurigen Rekord.

Wie wetter.net berichtet, stellte der britische Wetterdienst Met Office bereits für das Jahr 2020 eine schockierende Wetter-Prognose auf, die sich leider bestätigte. Was dieser nun für 2021 vorhersagt, würde alles noch viel schlimmer machen.

+++ „Tagesschau“ (ARD): Zuschauer von DIESEM Beitrag entsetzt – „Solche Fehler dürfen nicht passieren“ +++

Wetter: Meteorologe spricht von „Schockprognose 2.0“

Bereits im Jahr 2020 hat der britische Wetterdienst Met Office mit einer beängstigenden Wetter-Vorhersage rechtbehalten.

-----------------------------

So entsteht eine Wettervorhersage:

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen rund um die Erde beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und übermittelt - so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

-----------------------------

So lag die durchschnittliche Temperatur in Deutschland im Jahr 2020 bei 10,51 Grad Celsius. Im Vergleich zum Mittelwert der Jahre 1961 bis 1990, welcher bei 8,24 Grad Celsius lag, sind das ganze 2,27 Grad Celsius mehr. Wie wetter.net berichtet, nennt Diplom-Meteorologe Domink Jung vom Wetterdienst Q.met bereits das „eine ganz miese Bilanz“.

Doch nicht nur diese schockierende Entwicklung ist bedenklich.

+++ Wetter: Seltenes Phänomen in der Sahara – Gläubige haben eine irre Vermutung +++

Ebenso zeigten sich im Jahr 2020 unglaublich große Defizite beim Niederschlag in Deutschland.

Mit nur 708 Millimeter Regen erfüllte der Niederschlag gerade einmal 90 Prozent der benötigten Summe. Im Gegenzug schien die Sonne dafür ganze 21 Prozent mehr, als eigentlich in Deutschland zu erwarten wäre. Dies führte zu einer dramatischen Dürre.

+++ Wetter in Deutschland: Experte wagt erste Prognose für den Frühling +++

Wetter: 2021 soll alles noch viel schlimmer werden

Bereits im Jahr 2020 bestätigte sich diese krasse Prognose. Was laut Met Office jedoch jetzt passieren soll, ist noch viel extremer.

Spätestens JETZT sollten die Alarmglocken läuten!

Denn eine neue Rekordwärme soll Deutschland in diesem Jahr erwarten. Damit soll 2021 unter die Top fünf der wärmsten Jahre gelangen – bis zu 1,03 Grad Celsius soll die Temperatur vom Klimamittel abweichen.

+++ DHL: Kundin wartet sehnsüchtig auf Paket – doch das ist wie vom Erdboden verschluckt! +++

Experten sprechen hierbei von einer „Schockprognose 2.0“.

Wetter: Darüber sind Experten am meisten besorgt

Auch wenn die Rekordwärme im Jahr 2021 nicht so extrem ausfallen dürfte wie im letzten Jahr, sind Experten aus einem bestimmten Grund extrem besorgt.

-----------------------------

Mehr Wetter-News:

-----------------------------

Diplom-Meteorologe Domink Jung ist besonders aus einem Grund ziemlich besorgt: Die Klimaerwärmung könnte von den Menschen verharmlost werden, da es dennoch auch zu extrem kalten Tagen kommen könnte. Sollte das öfter vorkommen, besteht die Gefahr, dass besonders Leugner des Klimawandels versuchen werden, dieses Argument gegen die Wissenschaft einzusetzen.

Nicht nur das Wetter könnte uns 2021 zu schaffen machen – auch das seit einem Jahr grassierende Coronavirus beeinflusst Deutschland und die Welt. Die aktuellen Zahlen und Entwicklungen kannst du hier verfolgen. (mkx)