Aldi schmiedet großen Plan: Tausende Kunden könnten von DIESER Neuerung profitieren

Für Aldi-Kunden könnte das neue Konzept große Vorteile bringen.
Für Aldi-Kunden könnte das neue Konzept große Vorteile bringen.
Foto: picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd

Es ist ein großer Schritt für den Discounter, doch er könnte schon bald zu einem völlig neuen Einkaufserlebnis bei Aldi führen - und zwar digital.

Für das Vorhaben will Aldi seine Kräfte von Aldi Nord und Aldi Süd bündeln, wie das „Manager Magazin“ berichtet.

Aldi: Neues Konzept für den Discounter

Angesicht steigender Konkurrenz will Aldi in Zukunft neue Wege beim Verkauf von Waren gehen: Offenbar ist ein Lieferservice für Lebensmittel geplant. Anderen Firmen wie Lidl, Rewe, Picnic und sogar Amazon liefern bereits Lebensmittel bis an die Haustür.

Bisher fokussierte Aldi sich auf die Lieferungen von Non-Food Artikeln, doch schon bald sollen auch frische Produkte direkt zu den Kunden nach Hause geliefert werden.

+++ Aldi, Lidl und Co.: Experte warnt vor Werbung – „Mitten in einer Pandemie ist das keine gute Idee“ +++

--------------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht Diskont: In 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • In 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte in 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit
  • Jede Woche erscheint ein Prospekten mit Angeboten

-------------------------

Besonders ältere oder kranke Menschen könnten von dem neuen Geschäftsmodell profitieren.

Onlinehandel als Herausforderung

Zuvor hat sich das Unternehmen gegen derartige Neuerungen entscheiden, weil das E-Commerce-Geschäft zu unsicher sei. Tatsächlich ist das Modell in der Branche kein Garant für hohe Gewinne. Laut „Manager Magazin“ habe sich der Lieferservice anderer Geschäfte als unprofitabel herausgestellt.

+++ Aldi: Massiver Umbau steht bevor – er könnte Hunderte Jobs kosten! +++

Dennoch setzt Aldi auf groß angelegte, zukunftsweisende technische Umstellungen. Dazu wollen sich die Vertreter von Aldi Nord und Aldi Süd offenbar sogar zusammenschließen und gemeinsam an dem Konzept für die über 10.000 Filialen in 20 Ländern.

Mit einem einheitlichen IT-System soll der Einstieg in den Online-Lebensmittelhandel gelingen. So soll ein „einheitliche Onlineshop ohne regionale Differenzierung“ entstehen, teilt das Unternehmen mit.

------------------------

Mehr zum Thema Einkaufen:

Lidl, Hipp und Capri-Sonne: Mann (66) nach Paketbomben-Anschlägen in U-Haft!

Edeka-Lacher: Ausgerechnet ER entdeckt einen Fehler im Supermarkt – die Reaktionen sind eindeutig

dm: Drogerie stellt neues Produkt vor – doch als Kunden DAS sehen, reagieren sie geschockt

-----------------------

In Großbritannien wurde zum Beispiel mit einem Click & Collect-Verfahren ein erster Schritt in Richtung Onlinehandel unternommen. (neb)