AfD-Jugend: Politiker ist strikt gegen Selbstbefriedigung – und sorgt damit für Spott

Junge Alternative in Deutschland, der Parteinachwuchs der AfD.
Junge Alternative in Deutschland, der Parteinachwuchs der AfD.
Foto: picture alliance/dpa | Jens Kalaene

Die Junge Alternative für Deutschland findet derzeit öfters Erwähnungen in den Medien, da der Nachwuchs vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Dabei sorgt ein aktueller Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ wahrscheinlich auch nicht für die erhoffte Image-Aufpolierung der AfD-Jugend.

Auf Facebook veröffentlicht der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Jugend in Bayern, Thomas Deutscher, kuriose Aussagen zum Thema Masturbation. Darauf reagieren viele Menschen stutzig.

+++ AfD-Politiker und Bayern-Coach Flick geraten aneinander – das hat Karl Lauterbach damit zu tun +++

AfD-Jugend mit kuriosem Vorschlag

Auf seiner Facebook-Seite soll er gegen die Selbstbefriedigung schreiben und der Auffassung sein, dass die Masturbation „generell eingestellt werden“ sollte, „da sie einen der schöpferischen Energie, vieler Nährstoffe und männlicher Kraft beraubt“, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“.

Süddeutsche Zeitung berichtet über AfD-Jugend.

Darauf reagieren viele Menschen auf Twitter empört und bezeichnen derartige Aussagen als „Quatsch“:

+++ Karl Lauterbach: Polizei muss eingreifen – sein Impfeinsatz ist geplatzt +++

„Was für ein totaler Unfug. Also sicherlich stimmt das so nicht! Nur weil der Herr keine Lust verspürt, kann er doch so einen Quatsch, der nachweislich nicht stimmt, verbreiten und das als Politiker! Total unseriös!“, schreibt ein Nutzer.

Auf Twitter erntet der Vorschlag der AfD-Jugend nur Spott

Ein anderer geht sogar weiter und unterstellt Deutscher noch was viel Krasseres: Dahinter steckt allerdings mal wieder eine bestimmte Denkweise. 'Alpha Males', die sich überlegen fühlen und die Sex als ihr naturgegebenes Recht betrachten. Und schon wird's gruselig...“

+++ AfD „lässt keine politische Scheiße aus“ – Heftiger Vergleich in WDR-Sendung +++

Weitere Kommentare auf Twitter:

  • „Kann es sein, dass die AfD nur Satire war und ganz Deutschland verarscht wurde?
  • „Und Bumsen macht die Beine schlapp. Soll der Beischlaf nun auch eingestellt werden? Steht das A in AfD für Asexuell?“
  • „Asexuellen lassen anderen ihre Sexualität, nur Faschisten verbieten sowas.“
  • „AfD-Erguss der ganz schlimmen Sorte...“

Auch auf anderen sozialen Netzwerken kursieren derzeit Reaktionen zu Deutschers Aussagen. So tauchen auf Facebook beispielsweise derzeitig ironische Wahlplakate für die AfD auf mit Slogans wie „Schützt die Deutsche Eichel! Onanieren verbieten!“.

Zumindest greift Deutscher bei seinen Aussagen auf „wissenschaftliche“ Erkenntnissen zurück. So heißt ein medizinisches Werk „Von der Onanie und den übrigen Ausschweifungen der Geschlechtslust“. Dabei werden auch einige Nebeneffekte der Masturbation erwähnt wie Schwindsucht, Diarrhö und Lungenfäule. Dieses wissenschaftliche Meisterstück ist allerdings auch schon 200 Jahre alt. (pag)

----------

Mehr AfD-Nachrichten: