dm-Kunde hat wichtige Frage zu Klopapier – was der Discounter daraufhin verrät, wissen die Wenigsten

dm: Die Erfolgsgeschichte des Drogeriemarktes

dm: Die Erfolgsgeschichte des Drogeriemarktes
Beschreibung anzeigen

Wenn der Einkauf bei dm zum Erlebnis wird: Als ein Kunde in dem Drogeriemarkt Klopapier kaufte, fiel ihm ein Detail auf, das ihn nicht mehr los ließ.

Zuvor suchte er im Streifzug durch die dm-Filiale nach dem richtigen Klopapier, doch die samtig-weichen Rollen stellten ihn vor ein Rätsel. Zum Glück hat dm selbst die Erklärung für diese Angelegenheit parat!

+++ Lidl-Kunde entdeckt Schild und ist stinksauer: „Übernehmt endlich Verantwortung“ +++

dm-Kunde hat nur eine Frage, als er Klopapier sieht

Im Klopapierregal von dm stapeln sich die verschiedensten Varianten des praktischen Produkts: zwei- oder dreilagig, recyclet oder neu, mit oder ohne Kamilleduft, von wenigen Cent bis hin zu mehreren Euro pro Packung.

---------------------------------

Das ist dm:

  • Der Drogeriemarkt betreibt rund 2.000 Filialen in Deutschland
  • ...und weitere 1.700 in 13 europäischen Ländern
  • daneben betreibt dm einen Onlineshop, in dem du rund um die Uhr einkaufen kannst
  • Seit Jahren produziert dm Eigenmarken wie Balea, Alverde oder Ebelin

---------------------------------

Doch eine Sache haben alle Toilettenpapiere bei dm gemein: Die Plastikverpackung.

+++ dm: Drogeriemarkt teilt Hunde-Foto – dann gibt es für die Kunden kein Halten mehr +++

Genau das stellt den dm-Kunden vor ein Rätsel. Wieso gibt es eigentlich keine Umverpackung aus Papier für Toilettenpapier?

Auf der Facebook-Seite des Drogeriemarkts will er daher wissen: „Wieso muss da bedruckte Plastikfolie drum?“

+++ dm macht Werbung für Sodastream – sofort bombardieren die Kunden den Drogeriemarkt mit Fragen +++

dm gibt in Antwort überraschendes Detail preis

Zum Glück hat ein Mitarbeiter von dm des Rätsels Lösung gleich parat. „Die Verpackung des Sanft&Sicher Toilettenpapiers schützt die Produkte vor Umwelteinflüssen, wie Regen und Sonne, oder auch vor Beschädigungen und Verunreinigungen, die bei der Lagerung oder beim Transport vorkommen können.“

+++ dm-Kunde platzt nach Einkauf der Kragen – „Nie wieder“ +++

Papier biete in dieser Hinsicht keinen ausreichenden Schutz für das zarte Klopapier und sei zudem anfälliger für Schäden und Bruch. Daher greife man auf Einmalplastik zurück.

Auf seiner Website erklärt dm das noch einmal genauer: „Ein nicht verwendetes Produkt, das aufgrund eines Schadens entsorgt und durch ein neues ersetzt wird, belastet die Umwelt stärker als eine Verpackung.“

---------------------------------

Mehr Themen:

---------------------------------

Doch in seiner Antwort verrät der Drogeriemarkt auch gleichzeitig einen Fakt, der nicht jedem Kunden bekannt sein dürfte: Die Verpackung des Eigenmarken-Klopapiers ist nämlich recycelbar. „Die Folien lassen sich wieder einschmelzen und zu neuen Produkten verarbeiten“, erklärt der Drogeriemarkt.

Dieses Vorgehen nutzt dm auch selbst immer wieder: Im Jahr 2019 habe man etwa mit den dm-Marken „über alle Verpackungen hinweg 2400 Tonnen Neuplastik eingespart, indem wir recycelten Kunststoff eingesetzt haben.“

+++ dm-Kundin gibt erstmals Online-Bestellung auf – und wird enttäuscht „Fahr ich lieber wieder hin“ +++

Rätsel gelöst – so dürfte dem Kunden die Wahl des geeigneten Toilettenpapiers deutlich leichter fallen. Und nach den zwischenzeitlichen Hamsterkäufen im vergangenen Jahr muss man ja vielleicht schon froh sein, überhaupt eine Auswahl an Klopapier zu haben, und nicht vor leeren Regalen zu stehen.

+++ Aldi: Mitarbeiter räumt Regale um – plötzlich macht er eine wertvolle Entdeckung +++

dm verkauft dieses neue Toilettenpapier

Zuletzt lockte der Discounter Kunden mit neuem Toilettenpapier in die Märkte. Was daran so besonders war, liest du hier >>> (vh)