München: Dieser kuriose Zettel am Zigarettenautomaten macht sprachlos! Mann kann DAS einfach nicht mehr finden

In München ist ein kurioser Zettel an einem Zigarettenautomaten aufgetaucht. (Symbolbild)
In München ist ein kurioser Zettel an einem Zigarettenautomaten aufgetaucht. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Shotshop / Manngold

München. Diese Geschichte aus München ist einfach irre! Und bedient jedes Klischee aus der bayerischen Landeshauptstadt.

Ein Mann hat in München etwas verloren. Daraufhin suchte er mit einem kuriosen Zettel an einen Zigarettenautomaten nach seinem Besitz – und muss sich nun einiges anhören...

München: Dieser kuriose Zettel macht sprachlos

Denn der Zettel in München, von dem ein Schnappschuss bei Jodel aufgetaucht ist, bedient ein typisches Münchner Klischee. Es handelt sich nicht um Bier, Oktoberfest oder Lederhosen – sondern um Reichtum. Verloren hat der anonyme Zettelschreiber nichts Geringeres als seinen roten Porsche Cayenne.

--------------------------------

Das ist die Stadt München:

  • erstmals 1158 urkundlich erwähnt
  • Landeshauptstadt von Bayern, wird zu den Weltstädten gezählt
  • mit rund 1,5 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt Deutschlands
  • besteht aus 25 Stadtbezirken
  • Oberbürgermeister ist Dieter Reiter (SPD)

--------------------------------

+++ München: Unfassbare Bilder! Anwohner schauen in die Ferne und können nicht glauben, was sie sehen +++

In dem Text erzählt der Mann, wie es so weit kommen konnte. Mit seiner Frau habe er sich wegen geschäftlicher Angelegenheiten in der Isarvorstadt getroffen. Dafür stellte er seinen Porsche ab. Und fand den teuren Wagen anschließend nicht mehr wieder. Eine blöde Angelegenheit für den anonymen Hilfesuchenden.

Doch allzu schlecht scheint es ihm auch ohne Porsche nicht zu gehen. Er setzt dem Klischee des reichen Münchners stattdessen noch einen drauf: „So sahen wir uns gezwungen, zu dritt (mit unserem Chauffeur) im Auto meiner Frau nach Grünwald in unser Büro (Immobilien) zurückzukehren.“

Ohje, was für eine Zumutung!

+++ München: Mahnmal erinnert an getötete Mutter – Anwohner reagieren unfassbar +++

Doch damit nicht genug. „Obwohl ich unsere Hausangestellten schon einige Male auf die Suche nach dem Auto geschickt habe, bleibt es verschwunden.“

Für den Unbekannten ein regelrechtes Drama, es handele sich schließlich um sein „Lieblingsauto für die Stadt.“

+++ Bayern: Obdachlose Schwangere (20) bei Minusgraden am Stadtgraben unterwegs - dann geht alles ganz schnell +++

München: Du hast den Porsche gefunden? So erreichst du den Besitzer

Alle Versuche, den geliebten roten Porsche Cayenne wiederzufinden, scheiterten. Daher bittet der Mann um sachdienliche Hinweise an seine Email-Adresse. Falls dir der flotte Flitzer aufgefallen sein sollte: Deine Hinweise kannst du an „porscherot@gmx.de“ senden...

--------------------------------

Mehr Themen aus München:

--------------------------------

Zettel in München: Echt oder Satire?

Ob es sich bei der Nachricht aus München tatsächlich um ein Gesuch handelt oder ob am Ende doch Satire dahintersteckt, ist unklar. Sicher ist nur, dass die Geschichte bei Jodel bereits Tausende Nutzer begeistert hat. Ob einer von ihnen den roten Porsche gesichtet hat...?

Zuerst hatte die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat vor Kurzem ein Interview gegeben. Im Hintergrund: München. Doch die Zuschauer bemerkten ein peinliches Detail. (vh)