Markus Söder: Sein Angstmacher-Satz zu einem Kind (7) empört viele

Markus Söder beantwortete auf bild.de Kinderfragen zum Corona-Lockdown.
Markus Söder beantwortete auf bild.de Kinderfragen zum Corona-Lockdown.
Foto: Screenshots bild.de

CSU-Politiker Markus Söder, möglicher Kanzlerkandidat der Union, präsentierte sich am Dienstagabend in einem Format der „Bild“-Zeitung. Auf bild.de beantwortete er Kinder-Fragen zu Corona. Dabei fiel ein brisanter Satz, der ihm nun viel Kritik einbringt.

Manche fühlen sich bei der Aussage von Markus Söder sogar an die sogenannte „schwarze Pädagogik“ erinnert.

Markus Söder (CSU): Angstmacher-Satz zu einem Kind (7) bringt ihm Kritik ein

Zu einer Siebenjährigen aus München sagte Markus Söder in dem Live-Format der „Bild“: „Für dich ist jetzt die Einschränkung natürlich schlimm in der Schule, aber wir haben Zahlen gehabt, wo viele Menschen echt gestorben sind. Und zwar wirklich viele. Weißt du, wenn du ne Woche nicht in die Schule kannst, ist das schlimm. Aber jemand der stirbt, der kann nie wieder was machen.“

Einige deuten diesen Satz von Markus Söder als „schwarze Pädagogik“, einem Erziehungsstil, der auch auf Einschüchterung setzt.

„Wie in den 'guten alten Zeiten' der Erziehung durch Entsetzen“, postet ein Kritiker auf Twitter und teilt dazu ein Struwwelpeter-Bild. Einem ungehorsamen Kind wird hier der Daumen abgeschnitten.

------------

5 Fakten über Markus Söder:

  • Vor seiner politischen Karriere arbeitete Söder als Redakteur beim Bayerischen Rundfunk.
  • In einem Bild-Interview sagte er: Alkohol „schmeckt mir einfach nicht".
  • Er hat vier Kinder. Seine erste Tochter stammt aus einer früheren, unehelichen Partnerschaft.
  • In seiner Jugend spielte er Tennis.
  • Söder verkleidet sich gerne zu Fasching, einmal sogar als Marilyn Monroe.

------------

+++ Markus Söder: Bei ZDF-Interview fällt Zuschauer eine Peinlichkeit im Bild auf +++

Grünen-Bundestagsabgeordneter über Söder-Aussage: „Übel und vielsagend“

Auch der Grünen-Bundestagsabgeordnete Dieter Janecek reagierte auf die Söder-Aussage. Er findet sie „übel und vielsagend“. Ein anderer Twitter-Nutzer erinnerte daran, dass gleichzeitig die Fabriken während des Lockdowns auf sind: „Die Bänder in der Industrie rollen, aber offene Schulen führen zu Toten? Mir ist schlecht.“

------------

Mehr aktuelle politische Nachrichten:

------------

Andere weisen im Netz darauf hin, dass es nicht darum gehe, dass die Schulen für eine Woche zu sind, sondern dass das Home-Schooling schon über Monate geht. Somit sei die Aussage auch einfach sachlich falsch.

Auch spannend: Markus Lanz (ZDF): Virologe Kekulé sorgt mit Hammer über AstraZeneca für Aufregung

Doch es gibt auch Stimmen, die Markus Söder verteidigen. Man könne ein siebenjähriges Kind durchaus damit konfrontieren, dass dieses Virus tödlich ist – somit sei der Satz nicht unsensibel gewesen, meinen sie.