Jan Böhmermann schießt gegen Andreas Gabalier – DIESE Aktion stellt den Sänger bloß

Jan Böhmermann (l.) stellte Andreas Gabalier (r.) mit einem neuen Song bloß.
Jan Böhmermann (l.) stellte Andreas Gabalier (r.) mit einem neuen Song bloß.
Foto: ZDF Screenshot

In seiner Late-Night-Show am Freitagabend machte Jan Böhmermann wieder einige provokante Aussagen über die aktuelle Corona-Lage in Deutschland und dessen Nachbarländer.

Dieses Mal mussten sich vor allem die Österreicher und ihre beliebte Aprés-Ski-Partyszene vorsehen. Denn „ZDF Magazin Royale“-Moderator Jan Böhmermann schoss aus allen Rohren.

Jan Böhmermann zieht über Après-Ski in Ischgl her

Die Pandemie hält noch immer an. Vor genau einem Jahr wurden die ersten Corona-Fälle bekannt. Damals sollen vor allem Après-Ski-Touristen das Virus nach Deutschland gebracht haben. Grund für Jan Böhmermann, den Ballermann der Wintersportler mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Schnell wurde klar, dass der 40-Jährige kein Fan von Après-Ski ist. „Es beruht auf drei Säulen: Sexismus, Alkohol und triebgesteuertes Neandertaler-Verhalten.“ Als Aushängeschild des Partywahns in den Tiroler Alpen suchte sich Böhmermann ausgerechnet einen der ganz großen Schlagerstars aus: Andreas Gabalier.

----------------------------------------

Das ist Jan Böhmermann:

  • Jan Böhmermann wurde am 23. Februar 1981 in Bremen geboren
  • Er ist Satiriker, Moderator, Autor, Produzent, Musiker und Journalist
  • Mit seinen Veröffentlichungen sorgte Böhmermann schon für diverse Skandale: Am 31. März 2016 trug er ein Gedicht über den türkischen Präsidenten Erdogan vor
  • Wegen Böhmermann wurde der Paragraf 103 zum Beginn des Jahres 2018 abgeschafft
  • Er moderierte sechs Jahre lang das „Neo Magazin Royale“ bei ZDFneo
  • Seit Herbst 2020 moderiert er seine eigene Sendung im ZDF-Hauptprogramm

----------------------------------------

Jan Böhmermann über Gabalier: „Gemeingefährlicher Kleinkünstler“

Während Böhmermann sich über das Fehlverhalten der Touristen in Ischgl echauffierte, schoss er gegen Andreas Gabalier: „Piefkes wie ich lieben Österreich, obwohl von dort einst ein gemeingefährlicher völkischer Kleinkünstler kam, um Europa ins Unheil zu stürzen.“ Doch dann blendete Jan Böhmermann nicht – wie man meinen könnte – den ehemaligen Diktator des Deutschen Reiches im Bild ein, sondern den selbsternannten Volks-Rock'n'Roller.

Jan Böhmermanns Andreas-Gabalier-Parodie.

Das war aber noch lange nicht alles. Am Ende der Folge präsentierte Jan Böhmermann mal wieder eines seiner musikalischen Kunstwerke. Mit dem Song „Ischgl-Fieber“ parodierte er den typischen Gabalier-Stil, der den Österreicher so erfolgreich machte – inklusive markanter Raucherstimme.

----------------------------------------

Mehr zu Jan Böhmermann:

Jan Böhmermann schießt gegen die CDU – Politiker schlägt zurück

Jan Böhmermann ledert über deutsche Innenminister ab – so schlecht kommt Herbert Reul weg

Jan Böhmermann moderiert Sendung an: Plötzlich klingelt sein Handy

----------------------------------------

Einen letzten Seitenhieb gegen den Sänger, der wegen rechtspopulistischer Aussagen in der Kritik steht, konnte sich Jan Böhmermann dann doch nicht verkneifen: „Tommy Tellerlift [so sein Pseudonym, Anm.d.Red.] stellt auf dem Albumcover hier nicht etwa ein Andreas Gabalier-Album nach. Nein, keine Sorge. Es ist ein Hakenkreuz.“

Sendung verpasst? Die ganze Folge kannst du dir nach der Ausstrahlung bequem in der ZDF-Mediathek ansehen.

In der vorherigen Ausgabe des „ZDF Magazin Royale“ stellte Jan Böhmermann deutsche Fußballclubs wie den BVB oder FC Bayern bloß.