DHL, Deutsche Post & DPD: Achtung vor diesen Mails! Sie versprechen nur Ärger

Deutsche Post: Päckchen nicht angekommen - was Du jetzt tun musst

Deutsche Post: Päckchen nicht angekommen - was Du jetzt tun musst

Viele kennen das Ärgernis. Ihr habt etwas bestellt, doch das Päckchen ist nicht bei euch angekommen und ihr habt auch keine Benachrichtigung im Briefkasten? Euch sind die Hände dann nicht gebunden.

Beschreibung anzeigen

Du erwartest ein Paket von DHL, Deutsche Post oder DPD? Dann kann es gut sein, dass du über den Sendungsablauf über E-Mail auf dem Laufenden gehalten wirst. Doch du solltest vor dem öffnen unbedingt zweimal hinschauen, ob die Mail tatsächlich von DHL, Deutsche Post oder DPD stammt.

Der Deutsche Zoll warnt jetzt eindringlich vor einer wirklich miesen Betrugsmasche mit Paketsendungen bei DHL, Deutsche Post oder DPD.

DHL, Deutsche Post und DPD: Verbraucherschutz warnt vor DIESEN E-Mails!

Wie die Verbraucherschutzzentrale am Dienstagnachmittag mitteilte, werden aktuell E-Mails versendet, die auf den ersten Blick von DHL, der Deutschen Post oder der DPD kommen. Doch dem ist nicht so.

  • „Paketbenachrichtigung: REGIONAL CUSTOMS DIRECTORATE“
  • „Benachrichtigungen: Zoll-Kundendienst“
  • „Letzte Mahnung: General direktion Zoll“

Hinter den Mails steckt ein Betrug, mit dem die Versanddienstleister nichts zu tun haben. Sollte dich eine E-Mail mit einer solchen oder ähnlichen Betreffzeile erreichen, dann sei dir zu Achtsamkeit und Vorsicht geraten.

+++ DHL-Kundin beobachtet Lieferwagen und erhält plötzlich diese Nachricht: „Unfassbar!“ +++

Fälschungen im Namen von DHL, Deutsche Post und DPD

Bei diesen E-Mails, welche vermeintlich von DHL, der Deutschen Post oder DPD kommen sollen, handelt es sich nämlich um eine Fälschung, bei welcher der Name der Versanddienstleister missbraucht wird.

Absender wie „Kundendienst@deutscher-zoll.de“ können einem hierbei verblüffend echt vorkommen. DHL, Deutsche Post, DPD oder geschweige denn der deutsche Zoll haben mit dieser Sache jedoch nichts zu tun.

---------------------------

Das ist die Deutsche Post DHL Group:

  • Post- und Paketdienstleister sowie Anbieter internationaler Express-, Speditions-, E-Commerce- und Supply-Chain-Management-Leistungen
  • Von 1998 bis 2002 schrittweiser Erwerb von DHL durch Deutsche Post AG
  • Konzern mit rund 550.000 Mitarbeiter in 220 Ländern
  • 65,34 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2019

---------------------------

In den meisten Fällen geht es in der E-Mail um ein Paket, welches Kunden bestellt haben und wofür nun Zollgebühren anfallen sollen.

DHL, Deutsche Post & DPD: E-Mail erhalten? DAS ist jetzt zu tun

Die deutsche Verbraucherzentrale hat die irreführenden E-Mails der Betrüger genaustens unter die Lupe genommen. Auf seiner Website klärt diese nun über die Mails auf.

+++ Deutsche Post: Mitarbeiterinnen zeigen ihre Baby-Bäuche – Unternehmen tritt mit Spruch eine Welle los +++

Je größer und erfolgreicher ein Unternehmen ist, desto attraktiver sind die Namen dieser Firmen für einen erfolgreichen Betrug.

---------------------------

Weitere News:

DHL-Kundin beobachtet Lieferwagen und erhält plötzlich diese Nachricht: „Unfassbar!“

DHL: Heftige Preis-Erhöhungen bei Briefen und Paketen? So reagiert die Deutsche Post auf die Corona-Krise

DHL-Kunde hat wichtige Bitte – doch er wird bitter enttäuscht: „Service verfehlt“

---------------------------

DHL, Deutsche Post und DPD: Leichteres Spiel für Kriminelle

DHL, Deutsche Post und DPD stehen dabei ganz oben auf der Liste. Da viele Verbraucher die Versanddienstleister vom Namen her kennen, vertrauen Kunden diesen sehr schnell und machen es den Kriminellen somit leichter.

Wer zum Opfer einer solchen E-Mail geworden ist, der sollte diese unmittelbar an folgende Mail-Adresse weiterleiten: kontakt@verbraucherschutz.com

+++ Corona: Hier halten wir dich auf dem Laufenden +++

Bei der Verbraucherschutzzentrale kannst du dir außerdem Beispiele dazu anschauen, wie eine solche Betrugs-Mail aussehen könnte. (mkx)