Deutsche Post startet neuen Service: Kunden haben ab sofort diese neue Möglichkeit

Deutsche Post: Päckchen nicht angekommen - was Du jetzt tun musst

Deutsche Post: Päckchen nicht angekommen - was Du jetzt tun musst

Viele kennen das Ärgernis. Ihr habt etwas bestellt, doch das Päckchen ist nicht bei euch angekommen und ihr habt auch keine Benachrichtigung im Briefkasten? Euch sind die Hände dann nicht gebunden.

Beschreibung anzeigen

Gerade in Zeiten, in denen die Digitalisierung immer weiter fortschreitet, finden so manche Leute den analogen Briefverkehr mehr als lästig. Die Deutsche Post hat sich deshalb in Kooperation mit den E-Mail-Anbietern „GMX“ und „Web.de“ einen neuen Service einfallen lassen.

Mit dem neuen Angebot ermöglicht es die Deutsche Post ihren Kunden Briefe auch digital per Mail zu empfangen.

Deutsche Post: Kunden können „digitale Kopie“ erhalten

Seit vergangenem Jahr bietet die Deutsche Post bereits den Service „Briefankündigung“ an, bei dem sich Empfänger schon vor Erhalt des Briefes über dessen baldige Ankunft informieren lassen können. Wie „chip.de“ berichtet, wird dieser Service nun erweitert.

------------------------------

Das ist die Deutsche Post DHL Group:

  • Post- und Paketdienstleister sowie Anbieter internationaler Express-, Speditions-, E-Commerce- und Supply-Chain-Management-Leistungen
  • Von 1998 bis 2002 schrittweiser Erwerb von DHL durch Deutsche Post AG
  • Konzern mit rund 550.000 Mitarbeiter in 220 Ländern
  • 65,34 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2019
  • Der Klassiker unter den Produkten: Der Brief
  • Deine Pakete behältst du mittels Sendungsverfolgung stets im Blick

------------------------------

Empfänger, die ein Mailpostfach bei „GMX“ oder „Web.de“ haben, können sich Briefe auf Wunsch auch als PDF zuschicken lassen.

Vollautomatisiertes Verfahren bei der Deutschen Post

Doch wer jetzt denkt, das die Briefe händisch von Mitarbeitern geöffnet und gescannt werden, hat falsch gedacht. Das Verfahren soll laut „chip.de“ voll automatisiert und unter Beachtung höchster Datensicherheitsstandards erfolgen.

Aus diesem Grund können auch nur Briefe als E-Mail versendet werden, die schon vorher digital vorlegen und über die Druckerzentren der Deutschen Post laufen. Großkunden wie etwa Unternehmen oder Behörden, die ein hohes Briefaufkommen haben, nutzen diesen Service.

Private Korrespondenzen sind von dem neuen Angebot ausgeschlossen. Liebesbriefe, Urlaubspost oder Omas Geburtstagskarte mit eventueller Scheinbeilage werden klassisch und wie gewohnt zugestellt.

------------------------------

Mehr Post-Themen:

DHL, Deutsche Post & DPD: Achtung vor diesen Mails! Sie versprechen nur Ärger

DHL verrät Kunden diesen Trick – wetten, du hast es noch nicht gewusst?

Deutsche Post: Postbote will Briefkasten leeren – als er DIESEN Zettel findet, kann er es nicht glauben

------------------------------

Post: Neue Angebote als Verbindung der digitalen und physischen Welt

Mit diesem neuen Angebot sind die Angebote für digitale Briefzustellung noch lange nicht ausgeschöpft. Noch dieses Jahr soll eine Erweiterung das Angebots eingeführt werden, das es den Kunden ermöglicht, auf die digitalen Briefe zu antworten. Wie der „WDR“ schreibt, will der Konzern in Zukunft bestmöglich die physische und digitale Welt miteinander verbinden.

Welche Neuerung es außerdem noch bei der Deutschen Post gibt, erfährst du >>>hier.