Wetter in Deutschland: Schlechte Prognose für den Mai – DAS könnte uns erwarten

Wetter in Deutschland: Wird auch der Mai noch kalt? Eine Prognose sorgt für trübe Stimmung. (Symbolbild)
Wetter in Deutschland: Wird auch der Mai noch kalt? Eine Prognose sorgt für trübe Stimmung. (Symbolbild)
Foto: dpa

Sonne, Wärme und Frühlingsduft – auch Mitte April warten wir in Deutschland noch sehnsüchtig auf ein solches Wetter. Der Frühling lässt auf sich warten und das milde Wetter bleibt vorerst aus.

Vermutlich haben so einige Menschen die Winterjacke an dem ein oder anderen sonnigen Tag bereits in den Schrank hängen wollen. Doch jetzt gibt es traurige Aussichten für die kommenden Wochen. Bleibt es auch im Mai noch kalt?

Wetter in Deutschland: Wird Kälte uns im Mai verlassen?

Experten erwarten in den kommenden Tagen einen Temperaturanstieg in Deutschland. Da will man meinen, dass der Mai uns endgültig von dem winterlichen Wetter erlösen wird. Normalerweise ist das auch so. Allerdings könnte das in diesem Jahr anders sein.

+++ Wetter in Deutschland: „Schlimmste Zeit des Jahres beginnt“ – Experten warnen DAVOR +++

Trotz des vorhergesagten Temperaturanstiegs sagt der Wetterexperte Dominik Jung von „Wetter.net“: „Beständiges, warmes Frühlingswetter ist doch sehr mit einem großen Fragezeichen versehen für die nächsten sieben bis vierzehn Tage.“ Auch zum Monatsende seien noch immer sehr kalte Luftmassen unterwegs. „Und so kann das natürlich mit Frühlingswärme bei uns nicht wirklich was werden – zumindest nicht auf Dauer“, so der Meterologe.

---------------------------

So entsteht eine Wettervorhersage

  • Rund 10.000 Bodenstationen, 7.000 Schiffe, 600 Ozean-Bojen, 500 Wetterradarstationen und etwa 3.000 Flugzeuge sorgen weltweit dafür, dass stündlich Wetterdaten erfasst werden.
  • Wettersatelliten bieten eine Überwachung aus dem All.
  • Meteorologen können so das Geschehen rund um die Erde beobachten.
  • Gemessen werden Parameter wie Lufttemperatur und -druck, Windrichtung und -geschwindigkeit oder Wolkenhöhe.
  • So sammeln sich pro Stunde etwa 25.000 Meldungen an.
  • Diese werden ausgewertet und übermittelt - so bleiben Wetterprognosen auf dem aktuellen Stand.

---------------------------

Laut des amerikanischen Wettermodels wird der letzte Apriltag mit Temperaturen zwischen 5 und 6 Grad im Süden des Landes und 11 bis 13 im Rest von Deutschland doch weiter kalt. Und auch die Prognose für den 1. Mai bringt wenig Hoffnung auf warmes Wetter.

---------------------------

Mehr News:

Wetter: Weicht der Schnee bald dem Frühling? Meteorologin mit ernüchternder Prognose

Wetter in Deutschland: Schon bald Sommer-Durchbruch? Expertin wagt Prognose

Wetter in Deutschland: Experte macht verwirrende Prognose – „Verschieberitis

Wetter in Deutschland: Chaotische Wetter-Schwankungen! So durchwachsen startet die neue Woche

---------------------------

Wetter in Deutschland: 20-Grad-Marke wird voraussichtlich nicht geknackt

Werte von 20 Grad und mehr sieht der Experte derzeit nicht. „Da kann man kaum Luftsprünge in Sachen Frühlingswetter machen“, so Jung. Im Mai wird die 20-Grad-Marke voraussichtlich nicht geknackt. Tatsächlich besteht laut einer Bauenregel sogar „bis weit in den Wonnemonat hinein durchaus die Gefahr von Kaltlufteinbrüchen und Nachtfrösten“, schreibt „Wetter.net“. Bis die Eisheiligen am 16. Mai vorüber sind, muss also noch mit Nachtfrost gerechnet werden. (nk)

Urlaub an der Nordsee: Warnung an Urlauber! Hier besteht Lebensgefahr

Einen Urlaub an der Nordsee würden gerade wohl viele Deutsche liebend gern machen. Doch Inselbewohner warnen jetzt vor DIESEM Trend: