dm: Kundin bestellt im Onlineshop und ist irritiert – „Ist es normal, dass es so lang dauert?“

DM-Kundin wendet sich mit Problem an das Unternehmen. Wie sich herausstellt ist sie mit ihrem Anliegen nicht allein. (Archivbild)
DM-Kundin wendet sich mit Problem an das Unternehmen. Wie sich herausstellt ist sie mit ihrem Anliegen nicht allein. (Archivbild)
Foto: IMAGO / Sven Simon

Die Corona-Pandemie hat einige Abläufe gehörig durcheinander gewirbelt – auch bei dm. Der Online-Handel während Corona boomt.

Auch beim dm-Online-Shop ist die Zahl der Bestellungen offenbar gestiegen – das spüren sowohl das Unternehmen als auch seine Kundschaft.

dm: Kundin wendet sich mit Problem an dm

Eine Kundin von dm wendete sich mit ihrem Problem direkt an das Unternehmen über dessen Facebook-Seite: „Ich habe am Montag etwas in eurem Onlineshop bestellt, weil etwas aus dieser Bestellung leider ‚nur online’ verfügbar war“, beginnt die Kundin ihr Anliegen.

„Bisher habe ich keine Versandbestätigung erhalten. Ich musste als Gast bestellen, weil am Ende des Bestellvorgangs die Meldung kam, mein Kundenkonto konnte leider nicht erstellt werden“, schreibt sie weiter. Dann kommt sie zu ihrem Hauptanliegen.

----------------------------------------------------------

Das ist dm:

  • Der Drogeriemarkt betreibt rund 2.000 Filialen in Deutschland...
  • ...und weitere 1.700 in 13 europäischen Ländern
  • daneben betreibt dm einen Onlineshop, in dem du rund um die Uhr einkaufen kannst
  • Seit Jahren produziert dm Eigenmarken wie Balea, Alverde oder Ebelin

----------------------------------------------------------

++++ dm: Änderung wegen Corona! DAS soll sich schon bald auf vielen Parkplätzen abspielen ++++

dm: Bestellvolumen sorgt für Lieferverzögerungen

„Deswegen kann ich den Status meiner Bestellung nicht einsehen, eine Bestellbestätigung habe ich allerdings sofort bekommen“. Schließlich wendet sie sich mit folgender wichtiger Frage an dm: „Ist es normal, dass es aktuell so lange dauert?“

Prompt erhält sie eine Antwort, die ihre Befürchtung bestätigt.

Und zwar schreibt dm Folgendes: „Momentan kommt es tatsächlich durch ein hohes Bestellvolumen zu Lieferverzögerungen. Hierzu ist auch ein Banner auf unserer Website geschaltet. Die aktuelle Lieferzeit beträgt derzeit 3-5 Werktage.“

Doch die Kundin ist mit ihrem Problem nicht allein.

----------------------------------------------------------

Mehr Themen zu dm:

dm: Wegen Corona – DAS gibt es jetzt in einigen Drogeriemärkten

dm: Produkte aus dem Sortiment geworfen – Kundin wird bitter enttäuscht

dm: Mutter kauft Windeln – dann wird sie stutzig

----------------------------------------------------------

dm: Andere Kundin mit ähnlichem Problem

„Ich hab seit Montag die Versandbestätigung, aber DHL wartet seitdem auf das Paket. Gestern wurde mir auf Nachfrage nun mitgeteilt, dass man sich mit DHL in Verbindung setzen werde, um zu schauen, wo das Paket ist, das könne aber dauern. Hab die wichtigsten Produkte Donnerstag bei Amazon geordert, ist schon alles da“, schildert eine andere Kundin.

++++ dm: Kundin öffnet ihre Online-Bestellung – der Inhalt des Pakets ist ein Desaster ++++

Bisher hat sich das Unternehmen zur zweiten Kundin nicht geäußert. Die Antwort wird wohl allerdings wohl nicht viel anders ausfallen, als bei der ersten Beschwerde. Und ein bisschen Wartezeit kann die Vorfreude auf das Produkt ja vielleicht auch in die Höhe schießen lassen. (ali)