Lidl: Mann regt sich über Sachverhalt bei Discounter auf – „Schauen wir mal, wann das erste Kind verletzt wird“

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Lidl: Die Erfolgsgeschichte des Discounters

Beschreibung anzeigen

Das gab Ärger bei Lidl!

Da stand wohl etwas, was dort überhaupt nicht hingehörte! Und um das zu unterbinden, hat sich ein Mann mit seinem besonderen Anliegen an den Discounter gewandt.

Dieser hat auch auf das Anliegen geantwortet, jedoch regte sich der Mann wenig später über das Vorgehen auf...

Lidl: Mann beschwert sich über Sachverhalt bei Discounter

Der Mann wandte sich über Facebook an Lidl, um seiner Wut Luft zu machen. „Perfekt Lidl, genau so habe ich es mir vorgestellt“, beginnt er und setzt zwei wütende, rotangelaufene Emojis dahinter.

+++ Lidl-Kunde ist enttäuscht, als er App ausprobiert – der Discounter macht DIESE Hoffnung +++

Am Freitag habe er gegen 12 Uhr die Hotline des Discounters angerufen und einen Einkaufswagen „in unserer abschüssigen kinderreichen Straße gemeldet.“ Am Abend habe er dann gegen 18 Uhr eine E-Mail erhalten: „Wir haben es weitergegeben an die Filialleitung in Ihrer Nähe und holen den Einkaufswagen zeitnah ab.“

-------------------------------

Das ist Lidl:

  • Die ersten Lidl-Filialen wurden in den 70ern in Ludwigshafen eröffnet
  • 1999 führt Lidl als erster Discounter Scannerkassen ein
  • Lidl hat in fast allen Ländern Europas Filialen
  • sogar in den USA gibt es rund 100 Filialen
  • weltweit über 190.000 Mitarbeiter, in Deutschland über 70.000 (Stand 2020)

-------------------------------

Am Montag dann allerdings das: „Bis jetzt merkt man nichts von zeitnah. Der Einkaufswagen ist immer noch hier.“ Verärgert kommt er zur Erkenntnis: „Verlorene Einkaufswagen scheinen euch nicht zu interessieren.“ Und weiter: „Schauen wir mal, wann das erste Kind mit dem Einkaufswagen verletzt wird, oder ein Pkw zu Schaden kommt.“

-------------------------------

Mehr News:

Aldi und Lidl: Aufgedeckt! Hinter diesen Eigenmarken verbergen sich hochpreisige Hersteller

Lidl, Aldi und Co: Discounter wollen aus Protest knallharten Schritt gehen – du wirst es im Geldbeutel merken

Edeka, Kaufland, Lidl und Co.: Krasse Änderung? Supermärkte und Discounter testen neues Einkaufskonzept

-------------------------------

Lidl reagiert zurückhaltend

Lidl reagierte am Dienstag auf das Anliegen des Mannes und bat ihn, die genaue Adresse mitzuteilen. Der Discounter wolle den Sachverhalt schließlich an die zuständigen Kollegen weitergeben.

Auf Nachfrage dieser Redaktion erklärt Pressesprecher Mario Köhler daraufhin, dass Lidl im Austausch mit dem Kunden stehe. Zu dem Vorfall wollte sich Köhler allerdings nicht weiter äußern, weil es sich um eine „individuelle Kundenanfrage“ handelt. Ob der Discounter den Einkaufswagen inzwischen von der Straße entfernt hat, bleibt damit unklar. (nk)