Lieferando: Dieser Konkurrent sagt dem Lieferdienst jetzt den Kampf an – dabei war er eigentlich schon längst verschwunden

Lieferando bekommt Konkurrenz!
Lieferando bekommt Konkurrenz!
Foto: IMAGO / Jochen Tack

Lieferando bekommt einen Konkurrenten! Dabei war dieser eigentlich schon längst von der Bildfläche verschwunden…

Essenslieferungen sind in Corona-Zeiten so beliebt wie nie. So kann man die Speisen seines Lieblingsrestaurants immerhin zu Hause genießen. Lieferando macht sich das schon lange zu nutzen. Aber das Unternehmen bekommt jetzt einen alten Bekannten als Konkurrent.

Lieferando: Foodpanda will Fuß fassen

Rund zwei Jahre nach dem Verkauf seines Deutschland-Geschäfts will der Online-Lieferdienst Delivery Hero hierzulande wieder durchstarten.

Ab August will der Dax-Konzern unter der Marke Foodpanda Essensauslieferungen und die Zustellung von Alltagsgegenständen anbieten. „Wir haben Deutschland immer im Auge behalten und sehen enorme Möglichkeiten, das Kundenerlebnis zu verbessern“, erklärt Foodpanda-Chef Artur Schreiber. Schon im Juni soll die Beta-Phase beginnen.

Lieferando: Foodpanda liefert nicht nur Essen

Vor allem im asiatischen Raum ist Foodpanda stark vertreten. Das Unternehmen liefert nicht nur Essen, sondern auch Alltagsgegenstände. Starten will Foodpanda zunächst in Berlin, weitere Städte sollen dann folgen.

-------------------

Weitere Nachrichten:

Corona: Mann steckt Ex-Frau absichtlich mit Virus an – Gerichtsverfahren!

Lidl: Mann regt sich über Discounter auf – „Schauen wir mal, wann ein Auto zu Schaden kommt“

Lufthansa, Eurowings und Co. kommen Kunden entgegen: DAS ist noch bis Ende Juli möglich

------------------

Delivery Hero hatte sein deutsches Geschäft (Foodora, Lieferheld, Pizza.de) im Jahr 2019 an Takeaway.com – heute Just Eat Takeaway verkauft. Jetzt folgt also der erneute Angriff auf den deutschen Essensauslieferungs-Markt. In Corona-Zeiten gar keine schlechte Idee.

+++dm erweitert Angebot – damit will man DHL und Co. Konkurrenz machen+++

Auch DHL beliefert seine Kunden bis zu der Haustür. Doch es gab kürzlich eine Umstellung, die einige Kunden zum Kochen brachte! Welche das ist, findest du >>> hier heraus. (cf mit dpa)