ARD-Morgenmagazin: „So viele Glückshormone“ – Dortmunder Moderatorin total von der Rolle

Eine Dortmunderin durch und durch: ARD-Moderatorin Anna Planken.
Eine Dortmunderin durch und durch: ARD-Moderatorin Anna Planken.
Foto: IMAGO / Sven Simon

Anders als beim Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ oder RTLs „Guten Morgen Deutschland“ steht beim ARD-Morgenmagazin, auch „MOMA“ genannt, nicht die Unterhaltung, sondern die Information im Vordergrund. Zwar wird auch beim Morgenmagazin der Öffentlich-Rechtlichen mal gelacht und lockerer moderiert, doch es geht auch viel um politische Themen.

Aber nach dem Pokalsieg von Borussia Dortmund war sogar das ARD-Morgenmagazin am Freitag dann doch etwas anders.

ARD-Morgenmagazin: Moderatorin Anna Planken nach BVB-Pokalsieg völlig von der Rolle

Moderatorin Anna Planke ist eine waschechte Dortmunderin. Nach dem Abi in ihrer Heimatstadt, studierte sie in Köln und machte dann beim WDR TV-Karriere. Seit vielen Jahren gehört sie zum Team des ARD-Morgenmagazins. Ihr Herz schlägt für den BVB, schon als Schülerin stand sie auf der Südtribüne.

Nun machte ihr die Borussia mit dem Pokalsieg ein etwas verspätetes Geburtstagsgeschenk, denn Planken wurde am Mittwoch 41 Jahre alt. Und obwohl die Moderatorin mitten in der Nacht wieder aufstehen musste, um für die ARD-Zuschauer am Freitagmorgen auf Sendung zu sein, fieberte sie am Donnerstagabend mit ihrer Borussia mit.

--------------

Mehr zum ARD-Morgenmagazin „MOMA“:

  • „MOMA“ gibt es seit 1992 und wird im Wechsel mit dem ZDF-Morgenmagazin live ausgetrahlt.
  • Die Sendung beginnt um 5.30 Uhr und geht bis 9 Uhr.
  • Neben Anna Planken zählen Sven Lorig, Till Nassif und Susan Link zu den Hauptmoderatoren.
  • Im Jahr 2012 gewann die Sendung den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Publikumspreis“.

--------------

Die wenigen Stunden Schlaf sah man Planken aber überhaupt nicht an: Grinsend wie ein Honigkuchenpferd feierte sie im ARD-Studio den fünften Pokaltriumph des BVB – in schwarz-gelbem Outfit (gelbes Oberteil, schwarze Hose)!

Die Moderatorin teilte ein Bild mit geballten Siegerfäusten auf ihrer Instagram-Seite und lieferte indirekt die Erklärung, wieso sie trotzdem so frisch wirkte: „Kann ich nicht jeden Morgen mit so vielen Glückshormonen moderieren?“

--------------

Mehr Nachrichten zum ARD-Morgenmagazin:

--------------

ARD-Morgenmagazin: Moderatorin happy – „Als Pokalsieger arbeiten zu gehen, ist doppelt so schön!“

Ihre Fans sind begeistert von der BVB-Lebensfreude der TV-Frau. In den Kommentaren heißt es unter anderem:

  • „Dieses Strahlen im Gesicht ist so schön und ansteckend.“
  • „Man sieht es! Freude pur!“
  • „Als Pokalsieger arbeiten zu gehen, ist doppelt so schön!“

So ähnlich wie Anna Planken dürften sich die meisten BVB-Fans am Morgen danach gefühlt haben. Mit einem Pokalsieg geht die Arbeit eben leichter von der Hand. Obwohl die ganz Cleveren vermutlich sowieso am Brückentag frei genommen haben – anders als ARD-Frau Planken.

BVB-Spielerfrau Cathy Hummels plauderte derweil ein Geheimnis aus. Mehr dazu hier >>>