McDonalds stellt bei Produkten um – dieser Test läuft jetzt an

Burger King vs McDonalds - die Fast-Food-Giganten im Vergleich

Burger King vs McDonalds - die Fast-Food-Giganten im Vergleich

Was unterscheidet die beiden Fast-Food-Riesen McDonalds und Burger King?

Beschreibung anzeigen

McDonalds wird grün! Eigentlich verbindet man den Fast-Food-Riesen nicht gerade mit umweltbewusster Ernährung. Allein die Menge an Verpackungen, die bei einer normalen Bestellung anfallen, spricht da Bände.

Doch genau da will McDonalds jetzt ansetzen. Die Verpackungen einzelner Gerichte soll jetzt revolutioniert werden.

McDonalds geht auf außergewöhnliche Weise gegen Verpackungswahn vor

Papier um die Burger, Pappschachteln für die Nuggets, ein Haufen Servietten über der Pappschachtel mit Pommes, Saucenbehälter und nicht zuletzt die Tüte selbst: Bei einer McDonald’s-Bestellung kommt ganz schön viel Verpackungsmüll zusammen.

---------------

Das ist McDonald's:

  • Gegründet am 15. Mai 1940, Sitz in Oak Brook (Illinois, USA)
  • umsatzstärkster Fast-Food-Konzern der Welt
  • 2019 betrug der Umsatz 21 Milliarden US-Dollar
  • Restaurants gibt es in 120 Ländern, der Großteil der rund 36.000 Standorte wird von Franchise-Unternehmern betrieben
  • weltweit rund 205.000 Mitarbeiter

---------------

Darüber ist sich auch das amerikanische Fast-Food-Imperium im Klaren und startet jetzt ein Pilotprojekt um weniger Styropor und Pappe zu verwenden.

McDonalds steigt auf Graspapier um

Holger Beeck, Vorstandsvorsitzender von McDonalds Deutschland meint dazu in einer Pressemitteilung:„Als Marktführer in der Systemgastronomie wollen wir den Weg hin zur Reduzierung von Plastik- und Verpackungsmüll aktiv mitgestalten. So werden wir zukünftig weniger Verpackungsmaterial einsetzen und immer mehr Burger in alternativen Verpackungen, wie beispielsweise innovativem Wrap-Papier, ausgeben.“

+++McDonald’s: Wirbel um Big Mac! Kunden diskutieren über den neuen Preis – dann greift McDonald's ein+++

Zu diesem Zweck sollen etwa das Papier um die Burger und Wraps von McDonalds durch spezielles „Graspapier“ ersetzt werden.

McDonald’s: Material stammt von ganz spezieller Quelle

Wie der Name schon vermuten lässt, besteht die neue Verpackung zu 20 Prozent aus Gras. Doch wird zu der Herstellung nicht einfach extra gezüchtetes Gras benutzt. Das würde schließlich auch der grünen Botschaft der Aktion zuwiderlaufen.

--------------------

Mehr zu McDonald's

McDonald's: Kunde hat großen Wunsch – Kommt dieser Burger nach über 20 Jahren zurück?

McDonald’s ändert Rezeptur bei beliebtem Burger – Kunden sind alles andere als begeistert

McDonald's: Deutscher will in den Niederlanden Burger essen – was er dort erlebt, macht ihn rasend

--------------------

Im Graspapier befindet sich nur zuvor abgemähtes Gras und das kommt teils von ganz besonderen Orten. So spendet etwa der 1.FC Nürnberg das gemähte Stadiongras für die spezielle Verpackungsart. (kk)