Wetter in Deutschland: Nachteulen aufgepasst! In nächster Zeit könnt ihr dieses besondere Himmelsspektakel bestaunen

Wetter in Deutschland: Bald kannst du ein beeindruckendes Spektakel am Nachthimmel beobachten. (Symbolbild)
Wetter in Deutschland: Bald kannst du ein beeindruckendes Spektakel am Nachthimmel beobachten. (Symbolbild)
Foto: Wetter Online

Das Wetter in Deutschland könnte bald für ein beeindruckendes Spektakel am Nachthimmel sorgen!

Der nächtliche Blick aus dem Fenster könnte sich in den kommenden Wochen lohnen. Mit etwas Glück könntest du Zeuge eines ganz besonderen Himmelsphänomens werden.

Wetter in Deutschland: Besonders Himmelsspektakel in der Nacht

In den Stunden bis Mitternacht und dann wieder ab etwa 3 Uhr morgens können in klaren Nachten hell schimmernde Wolkenschleier am Nordhimmel auftauchen – so genannte „Leuchtende Nachtwolken“.

Die Wolken, die wir normalerweise am Himmel sehen, schweben in den untersten Atmosphärenschichten über uns hinweg – rund 13 Kilometer über der Erdoberfläche. Im Sommer sind jedoch Wolkenbildungen in deutlich höheren Sphären möglich.

In der Mesosphäre – etwa 81 bis 85 Kilometer über uns – kann man bei entsprechenden Bedingungen im Sommer Leuchtende Nachtwolken beobachten. Björn Goldmann, Meteorologe bei „Wetter Online“, erklärt: „Sie bestehen aus kleinsten Eiskristallen und sind so dünn und transparent, dass sie tagsüber unsichtbar sind.“

Entstehung von Nachtwolken noch nicht komplett geklärt

Der genaue Entstehungsprozess von Leuchtenden Nachtwolken ist Experten bis heute noch immer nicht vollständig erklärt. „Klar ist, dass zu ihrem Entstehen Feuchtigkeit, Staubteilchen und extreme Temperaturen von weniger als minus 120 Grad benötigt werden“, erklärt Goldmann.

Weiter: „Staubpartikel dienen als Kondensationskerne. Sie sind winzige Reste von in der Erdatmosphäre verglühten Meteoren oder feinste Rückstände gewaltiger Vulkanausbrüche. Im Gegensatz zu erdnahen Luftschichten heizt sich die Mesosphäre im Sommer nicht auf, sondern kühlt im Gegenteil sogar stark ab. Daher wird die für die Entstehung der Leuchtenden Nachtwolken benötigte extrem niedrige Temperatur nur im Hochsommer erreicht.“

Deshalb leuchten die Nachtwolken

Die Wolken leuchten deshalb, weil die Sonne kurz nach ihrem Untergang und kurz vor ihrem Aufgang exakt im richtigen Winkel unter dem Horizont steht, um mit ihrem Licht die Eiskristalle in der Mesosphäre zu erreichen.

---------------------------

Mehr News:

Ikea: „Wir haben Angst“ – Weitreichende Veränderung trifft Mitarbeiter und Kunden

Deutsche Post: Verboten! DAS darfst du nicht im Briefumschlag verschicken

Aldi, Rewe und Co.: Preis-Hammer! Kaffee könnte jetzt deutlich teurer werden

---------------------------

Die Reflektionen sind für uns dann als silbrig-blaue oder blass-gelblich leuchtende Wolkenschleier zu sehen. „Für den Betrachter am Erdboden ergibt sich immer ein beeindruckender Farbverlauf mit faszinierenden Mustern“, so Björn Goldmann. (at)