Urlaub auf Mallorca: Spanien kein Hochrisikogebiet mehr – das müssen Reisende jetzt wissen

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Beschreibung anzeigen

Zum Ende des Sommers noch einmal in den Urlaub auf Mallorca?

Reisende, die jetzt starten, müssen deutlich weniger Einschränkungen in Kauf nehmen als die Sommerurlauber.

Denn es gibt Neuigkeiten für den Urlaub auf Mallorca.

Urlaub auf Mallorca: Regelungen ändern sich

Wer bisher auf der beliebten Ferieninsel reisen wollte und nicht geimpft war, musste damit rechnen, nach der Rückkehr für zehn Tage in Quarantäne zu müssen. Erst nach fünf Tagen war eine Freitestung möglich. Denn Spanien galt als sogenanntes Hochrisikogebiet. Einreisen durfte nur, wer über geimpft, genesen oder negativ getestet war.

Die Einstufung sorgte im Juli für mächtig Kritik. Wegen gesunkener Inzidenzen in Spanien ist in der Nacht zum Sonntag Spanien aus der Liste der Hochrisikogebiete gestrichen worden. Das hat weitreichende Konsequenzen. Denn eine Quarantäne droht nun zunächst nicht!

------------------

Mehr Mallorca-News

Urlaub auf Mallorca: Wetterdienst mit dringender Warnung – hier auf der Insel solltest du besonders auf der Hut sein

Urlaub auf Mallorca: Mysteriöse Tiere am Strand – auch Forschern sind sie kaum bekannt

Urlaub auf Mallorca: Mysteriöser Zwischenfall am Flughafen Palma – Flug muss mehrfach abgebrochen werden

------------------

Doch ist jetzt alles wieder wie vorher? Nein! Denn aus spanischer Sicht gilt nun Deutschland als Risikogebiet. Deshalb müssen alle Besucher aus Deutschland, die nach Spanien wollen, weiterhin einen Nachweis erbringen, dass sie geimpft, genesen oder negativ getestet sind.

Gleichzeitig haben sich auch die Einreisebestimmungen für Deutschland geändert. Es ist nun unerheblich, aus welchem Land man einreist. Übertritt man die Grenze, muss man entweder genesen, geimpft oder getestet sein. Mit der neuen Einstufung ändert sich daran also gar nichts. Nur die Quarantänepflicht entfällt.

----------------------------

Das ist die Baleareninsel Mallorca:

  • Mallorca ist eine Insel im westlichen Mittelmeer, gehört zu Spanien
  • ist etwa 170 Kilometer vom Festland entfernt
  • Einwohner rund 923.000 Menschen (Stand 2020)
  • Hauptstadt der Insel heißt Palma, dort spricht man auch Katalanisch
  • größte Insel, die zu Spanien gehört

----------------------------

Urlaub auf Mallorca: Weitere Länder sind Hochrisikogebiet

Spanien ist nicht das einzige Land, das (vorerst) von der Liste gestrichen wurde: Auch der Großraum Lissabon (Portugal) ist ab Sonntag kein Risikogebiet mehr, nur die Urlaubsregion Algarve bleibt auf der Liste. Chile ist ebenfalls gestrichen.

Neu hinzugekommen sind allerdings Jamaika, St. Kitts and Nevis, sowie St. Lucia.

Zurzeit sind rund 70 Länder als Hochrisikogebiet eingestuft. Darunter auch beliebte Urlaubsländer wie Ägypten, Teile Frankreichs und Griechenlands – inklusive Kreta, Kos, Mykonos und Rhodos. Ebenfalls nicht als Reisegebiete empfohlen sind die Türkei, Großbritannien und Nordirland sowie die Vereinigten Staaten, schreibt der Business Insider. (evo mit afp)