Aldi: Revolution an der Kasse! SO einfach kannst du bald bezahlen

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen

Bar oder mit Karte? Diese Frage hören Kunden in Deutschland gefühlt Millionen Mal. Egal ob beim Shoppen von Klamotten oder beim Wocheneinkauf bei Aldi, Rewe und Co.

Doch immer Unternehmen überlegen sich im Zeitalter des Smartphones auch andere Bezahlmöglichkeiten für ihre Kunden. Aldi Süd will jetzt eine der beliebtesten Bezahl-Apps auch in seinen Filialen erlauben.

Aldi: Bezahlapp aus China jetzt auch bei Aldi verwendbar

In China ist sie bereits der große Renner, dort kann man an jeder Straßenecke mit ihr bezahlen. Jetzt soll die Bezahlapp Alipay auch hier in Deutschland Fuß fassen – und zwar bei Aldi Süd!

In Zukunft soll man einfach an der Kasse über die Alipay-App einen QR-Code einscannen. Anders als etwa bei Google Pay oder Apple Pay kann man damit also auch mit älteren Smartphone-Modellen bezahlen, die noch keinen NFC-Chip verbaut haben, berichtet das Portal wuv.de.

Aldi: Bezahlen mit QR-Code bald möglich

Anschließend wird das Geld ganz einfach vom persönlichen Alipay-Konto abgebucht. Doch dabei gibt es, jedenfalls für die meisten, ein kleines Hindernis.

------------------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit
  • Aldi Nord hat seinen Sitz in Essen, Aldi Süd in Mülheim
  • Zwischen diesen beiden Städten verläuft auch die imaginäre Linie der Zugehörigkeit in Deutschland nach Nord und Süd

------------------------------

Denn das Alipay-Konto lässt sich bislang nur mit einem chinesischen Bankkonto oder einer internationalen Bankkarte auch wirklich nutzen.

Aldi: Alipay hat einige Hürden für europäische Kunden

Doch selbst, wenn dieses Problem gelöst ist, stand ein deutscher User bislang bei Alipay vor einer weiteren Blockade. Bis vor Kurzem war die App nur in Mandarin erhältlich.

----------------------

Mehr Aldi-News:

----------------------

Wer keine chinesischen Schriftzeichen lesen konnte, war aufgeschmissen. Mittlerweile ist jedoch auch eine Version in englischer Sprache erhältlich.

Aldi: Über zehn Arten beim Discounter zu bezahlen

Selbst wenn man das neue Alipay-Angebot nicht wahrnehmen sollte, gibt es noch genug weitere Optionen, die neuesten Aktionsangebote aus dem Prospekt von Aldi Süd zu bezahlen.

Zusammen mit Alipay kann man nun nämlich auf zehn unterschiedliche Arten bei dem Discounter bezahlen. (kk)