Aldi: Genialer Trick vom Discounter – er soll verhindern, dass Kunden DAS versuchen

Warum Aldi in Österreich Hofer heißt

Warum Aldi in Österreich Hofer heißt

Aldi Süd expandierte 1968 zum ersten Mal ins Ausland. In Österreich heißen die Filialen des Unternehmens Hofer.

Beschreibung anzeigen

Schon mal darüber nachgedacht, was es mit dem Teppich am Aldi-Eingang auf sich hat? Viele würden ihn wahrscheinlich für einen einfachen Fußabtreter halten, doch darunter versteckt sich viel mehr.

Der Teppich bei Aldi ist tatsächlich ein spezieller Schutz vor Dieben.

Aldi: Teppich verhilft Einkaufswagen-Diebe zu stoppen

Tagtäglich – jedenfalls bei jedem Einkauf bei Aldi – läuft man über den grauen, unscheinbaren Teppich, der beim Discounter am Eingang liegt. Im Winter oder bei Regentagen, ist es praktisch, sich dort die Füße abstreifen zu können.

Was viele Kunden aber nicht wissen: Er hat eigentlich eine ganz andere Funktion. Denn unter ihm sind Magnetstreifen angebracht, die die Einkaufswagen vor Diebstahl schützen sollen, wie „Chip.de“ erklärt.

-----------------------------------------------------------------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

-----------------------------------------------------------------------------

++++ Aldi: Öko-Konter gegen Lidl und Edeka – doch für SIE könnte es Probleme geben ++++

Aldi: Anti-Einkaufswagen-Diebstahl-Schutz

Unter dem Teppich befinden sich Magnetstreifen, die die Wegfahrsperre eines Einkaufswagens entriegeln, sofern diese aktiviert wurde.

Die Aktivierung der Blockade wird freigesetzt, sobald ein Kunde versucht, den Einkaufswagen über das Gelände des Discounters hinaus zu bewegen.

Durch Magnetstreifen am Boden zwischen Discounter und Straße wird die Wegfahrsperre der Einkaufswagen freigeschaltet, sodass es für den mutmaßlichen Dieb schwierig wird, den Wagen weiter zu schieben.

-----------------------------------------------------------------------------

Mehr Aldi-Texte:

Aldi: Video sorgt bei Kunden für Verwirrung – der Discounter stellt eines sofort klar

Aldi: Revolution an der Kasse! SO einfach kannst du bald bezahlen

Aldi: Neues Produkt hat jetzt schon Kult-Charakter – vor allem diese Kunden werden sich freuen

-----------------------------------------------------------------------------

Aldi: 40 bis 150 Euro kostet ein Einkaufswagen

Im Schnitt zahlen Discounter zwischen 40 und 150 Euro für einen einzelnen Einkaufswagen. Bei so einem Preis passt man schon auf, dass nicht allzu viele verschwinden.

++++ Aldi: Kundin will mit EC-Karte bezahlen – doch das läuft nicht nach Plan ++++

Diesen speziellen Schutz gibt es bei Aldi übrigens schon seit rund 15 Jahren, wie „Chip.de“ berichtet. (ali)

Aldi und Norma: Preiskrieg bei Discountern – Butter soll billiger werden

Die Butterpreise bei den Discountern sinken teils um bis zu 20 Cent. Hier erfährst du, was dahinter steckt <<<

Kaufland stellt jetzt DIESE Produkte ins Regal – Kunden können es nicht fassen: „Ihr spinnt doch“

Ein anderer Supermarkt sieht sich aktuell mit der heftigen Kritik seiner Kunden konfrontiert. Hier erfährst du, was dahinter steckt.>>>