Sebastian Vettel nach Zandvoort-Desaster brutal ehrlich – „Das ist unsere Schwäche“

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Beschreibung anzeigen

Es war kein schönes Formel-1-Wochenende für Sebastian Vettel in Zandvoort.

Der Deutsche ist bereits am Samstag im Qualifying früh ausgeschieden und hatte für den Grand Prix am Sonntag somit eine miese Ausgangslage. Nach dem Rennen zeigte sich Sebastian Vettel enttäuscht.

Sebastian Vettel nach Zandvoort-Desaster brutal ehrlich

Nach dem unglücklich verlaufenen Qualifying startete Vettel an Position 15. In Zandvoort ist es jedoch bekanntlich schwer, zu überholen. Dann kam noch dazu, dass der Heppenheimer bereits nach elf Runden auf die harten Reifen wechseln musste.

„Im Auto hat es sich nicht so schlecht angefühlt, allerdings kam ich an den anderen Autos nicht vorbei. Im ersten Stint haben wir relativ früh den Boxenstopp eingezogen und dann waren wir am Ende des Feldes. Dann haben wir viel Zeit mit Überrundungen verloren und ich habe mich schwergetan, zu überholen“, sagte Vettel nach dem Rennen gegenüber „Sky“.

------------------------------------------

Das Ergebnis des Niederlande-GP:

  1. Verstappen
  2. Hamilton
  3. Bottas
  4. Gasly
  5. Leclerc
  6. Alonso
  7. Leclerc
  8. Perez
  9. Ocon
  10. Norris
  11. Ricciardo
  12. Stroll
  13. Vettel
  14. Giovinazzi
  15. Kubica
  16. Latifi
  17. Russell
  18. Schumacher

DNF: Mazepin

DNF: Tsunoda

-------------------------------

Hinzu kam noch ein Schockmoment für den Aston-Martin-Piloten. In Runde 38 verliert Vettel das Heck und rutscht Richtung Mauer. Glücklicherweise gab es keinen Aufschlag, er verlor aber zu dem Zeitpunkt zwei Plätze. „Mit dem Risiko, welches ich dann gehen musste, habe ich mich dann gedreht und mehr Zeit verloren.

+++ Mick Schumacher: Zoff mit Mazepin eskaliert – „Sehr sauer“ +++

Vettel: „Das ist unsere Schwäche“

Sein Fazit zum Grand Prix in den Niederlanden fällt daher sehr offen und ehrlich aus. “Wir hätten uns weiter oben qualifizieren müssen, das ist unsere Schwäche. Samstag wurden wir auf dem falschen Fuß erwischt. Stehen wir weiter vorne können wir ein ganz einfaches Rennen fahren, so müssen wir mehr Risiko eingehen.“

Am Ende sprang für den vierfachen Weltmeister nur der 13. Platz raus und er verpasste somit die Punkteränge deutlich.

----------------------------------------------------

Weitere Nachrichten aus der Formel 1:

Formel 1-Star beendet Karriere – „Keine einfache Entscheidung“

Formel 1-Hammer bahnt sich an! Für Mick Schumacher hätte er ernste Folgen

Formel 1: Max Verstappen rastet aus – weil diese Strafe bevorsteht!

-----------------------------------------------------

Bereits am kommenden Sonntag steht dann in Monza das dritte Rennen in drei Wochen nach der Sommerpause statt. Ob Vettel dann wieder in die Punkte fahren kann? (oa)