Annalena Baerbock in der ARD-Wahlarena: „Das kotzt mich an“ – Teilnehmer lässt seinen Frust raus

Annalena Baerbock: Das ist die erste grüne Kanzlerkandidatin

Annalena Baerbock: Das ist die erste grüne Kanzlerkandidatin

Sie kann als erstes Mitglied der Grünen Bundeskanzlerin werden: Annalena Baerbock. Wir stellen die Politikerin vor.

Beschreibung anzeigen

Die Bundestagswahl 2021 rückt näher: In der ARD-„Wahlarena“ stellte sich die Kanzlerkandidatin der Grünen, Annalena Baerbock, am Montag den Fragen der Wählerinnen und Wählern. Das Erste sendet live aus der Kulturwerft am Lübecker Hafen. Besonders ein junger Mann im Studio sorgt dabei für Aufsehen.

Zu Beginn der Sendung unterstreichen die Moderatoren Andreas Cichowicz und Ellen Ehni, dass es die „Wahlarena“ bereits seit 2005 gebe und das Format „das Original“ sei. Ein Seitenhieb gegen ProSieben und ZDF.

Annalena Baerbock in der ARD-„Wahlarena“: „Das kotzt mich an“ – Teilnehmer lässt Frust raus

In der Sendung beantwortet Annalena Baerbock Fragen zum geplanten Tempolimit 130 auf Autobahnen, zu den Arbeitsbedingungen in der Pflege, zum Gesundheitssystem und Corona sowie zur Energiepolitik in Deutschland. Besonders spannend wird es, als ein junger Mann mit Migrationshintergrund das Mikro im ARD-Studio bekommt.

+++ Angela Merkel hält Olaf Scholz im Bundestag eine Standpauke – sein Konter ist eiskalt +++

Zunächst sorgt der gebürtige Braunschweiger für einen kuriosen Moment, als er das Outfit von Annalena Baerbock lobt: „Vorneweg möchte ich nochmal sagen, Frau Baerbock, Sie haben ganz tolle Schuhe! Muss ich echt sagen. Sie fallen total auf!“

ARD-„Wahlarena“: „Frau Baerbock, Sie haben ganz tolle Schuhe!“

Dann erzählt der Mann, dass er sich seit zwölf Jahren darum bemühe, in den öffentlichen Dienst zu kommen. Er bringe „die besten Bedingungen“ mit, erfülle alle Voraussetzungen, aber seine Bewerbungen würden „im Keim erstickt“. Er schreibe jeden Tag unzählige neue Bewerbungen, doch „es hagelt nur Absagen“, beklagt sich der Mann, der ehrenamtlich Schöffe am Landgericht ist.

+++ ARD-Wahlarena mit Olaf Scholz: Sonderbarer Zwischenfall in der Sendung irritiert die Zuschauer +++

----------------------------

Die aktuellen Umfragewerte für die Grünen vor der Bundestagswahl:

  • INSA: 15,5 Prozent
  • Forschungsgruppe Wahlen: 17 Prozent
  • Infratest dimap: 16 Prozent
  • Civey: 18 Prozent
  • YouGov: 15 Prozent
  • Kantar (Emnid): 19 Prozent

----------------------------

Dann kommt er zu seinem eigentlichen Punkt: Gerade in der Corona-Pandemie sei es zu einer zusätzlichen Benachteiligung von Menschen mit Migrationshintergrund gekommen: „Das fällt auf!“ Aber auch Behinderte oder Alleinerziehende seien betroffen. „Es kotzt mich an“, empört sich der Teilnehmer, dass er durch seinen türkischen Nachnamen Nachteile habe und dieser bei Bewerbungen so eine große Rolle spiele.

+++ Umfrage: Doppel-Klatsche! Armin Laschet und Markus Söder stürzen dramatisch ab +++

„Es kotzt mich an!“, empört sich der junge Mann in der ARD-„Wahlarena“

Annalena Baerbock findet es „heftig“ diese Geschichte zu hören. Die Grünen seien für eine vielfältige Gesellschaft: „Das muss sich auch in öffentlichen Einrichtungen und Verwaltungen entsprechend widerspiegeln.“

Die grüne Kanzlerkandidatin erinnert daran, dass zur besseren Gleichberechtigung von Männern und Frauen Gesetze geschaffen wurden, so dass bei gleichwertiger Qualifikation die Frau eingestellt wird. „Ähnliches braucht es auch mit Blick auf die Vielfalt. Für Menschen mit Behinderungen, für Menschen mit Rassismuserfahrungen oder mit Einwanderungsbiografie“, so Baerbock in der ARD.

----------------------------

Weitere Artikel über die Bundestagswahl 2021:

----------------------------

ARD-„Wahlarena“: Annalena Baerbock verspricht neues „Gesellschaftsministerium“

Auf Bundesebene will Baerbock ein „echtes Gesellschaftsministerium“ schaffen, um den Alltagsrassismus in Deutschland zu bekämpfen. Deutschland sei eine Einwanderungsgesellschaft und deswegen müsse sich „richtig, richtig was ändern“.

Womit Baerbock wohl nicht gerechnet hat: Der junge Mann, der als Parteiloser in der Kommunalpolitik aktiv ist, hat genau mit dem Vorzug von Frauen im öffentlichen Dienst negative Erfahrungen gesammelt, als er sich um eine Ausbildungsstelle im Landkreis Hannover beworben habe. Eine Frau habe die Stelle bekommen und habe dann zurückgezogen, nun sei die Stelle unbesetzt, „obwohl ich den Test bestanden habe“. Das sei ein „Unding“, ärgert er sich.

+++ Angela Merkel: Wirbel wegen ihrer Wahlkampf-Rede im Bundestag – „Schande, Schande!“ +++

Hier kommt Baerbock in der Sendung nicht weiter. Deshalb fragt Moderator Cichowicz, ob die Politikerin sich nach der Sendung die Telefonnummer des Teilnehmers geben lässt. Die Grüne sagt zu: „Wir tauschen nachher mal die Kontaktdaten aus.“

+++ Annalena Baerbock bringt Fußballfans gegen sich auf – kostet sie DIESE Aussage Wähler? „Da hört die Toleranz auf!“ +++

ARD-„Wahlarena“: Olaf Scholz und Armin Laschet kommen noch

Am 7. September wird SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz in der Wahlarena sein, am 15. September kommt CDU/CSU-Kanzlerkandidat Armin Laschet in die Sendung.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier musste gestern plötzlich ins Krankenhaus gebracht werden. Was los war, erfährst du hier>>>