Armin Laschet in ARD-Wahlarena: Mann aus dem Ruhrgebiet stellt ihm ziemlich unverschämte Frage

CDU: Das ist die Karriere des Armin Laschet

Der kommende Kanzler? Die Karriere des Armin Laschet

CDU-Parteichef und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet kandidierte bei der Bundestagswahl 2021 als Kanzler für die Union.

Beschreibung anzeigen

Ein Mann aus dem Ruhrgebiet wollte in der ARD-Wahlarena offenbar eine besonders provokante Frage stellen und Armin Laschet damit herausfordern. Die Aktion wurde zum Eigentor, weil Laschet darauf cool reagierte und das Studiopublikum betreten schwieg. Applaus bekam der Fragesteller nicht für seine streitlustige Wortmeldung.

Am Ende blieb etwas unklar, was der Mann aus dem Ruhrpott eigentlich in der ARD-Show bezwecken wollte, was aber auch daran lag, dass die meisten Fragesteller nach den Antworten von Armin Laschet nicht mehr nachsetzen und keine Nachfrage stellen durften.

Armin Laschet in ARD-Wahlarena: Mann aus Ruhrgebiet fällt mit streitlustiger Frage auf die Nase

Der Mann, der „aus der schönsten Region Deutschlands“ stammt, wie er selbst sagte, ging auf ein CDU-Wahlplakat ein.

+++ Armin Laschet geht Zuschauer mit NRW-Prahlerei auf die Nerven – „Muss das reinste Paradies sein“ +++

Dort stehe der Spruch drauf: „Weil es um die Menschen geht, wenn es um Deutschland geht“. Der Wähler aus dem tiefen Westen kann sich darüber nur wundern.

++ Armin Laschet im ZDF: Frau im Studio reißt der Geduldsfaden – jetzt auch noch Lügen-Vorwurf! ++

Armin Laschet kontert in der ARD-Wahlarena: „Was hielten Sie von dieser Idee?“

Wenn er sich nämlich die Umfragen der letzten Wochen anschaue, werde eines deutlich: „Die Menschen in Deutschland möchten Sie nicht als Kanzlerkandidaten der Union!“ Deswegen stellte er diese Frage: „Wenn es Ihnen wirklich um die Menschen geht, weil es um Deutschland geht, weshalb sind Sie dann nicht schon längst von der Kanzlerkandidatur zurückgetreten?“

+++ Maischberger (ARD): „Herr Laschet lügt!“ – Bahnt sich ein Skandal vor Bundestagswahl an? +++

Eine heftige Attacke auf Armin Laschet, die der CDU-Chef aber lächelnd nach kurzer Überlegung konterte: „Was hielten Sie von der Idee, dass wir die Menschen das am 26. September entscheiden lassen, welche Partei Sie wählen? Wäre doch ein guter Gedanke!“

--------------------

Mehr aktuelle Nachrichten zu Armin Laschet:

--------------------

Demokratie heiße nicht, dass man jeder Stimmung und Umfrage nachgeben müsse, so der NRW-Ministerpräsident. Stattdessen sollten die Bürger am Wahltag die Richtungsentscheidung treffen. „Dieses Wahlergebnis muss jeder der drei Kandidaten am Ende akzeptieren.“

++ Armin Laschet im ZDF: Zuschauer genervt, weil er ständig DAS macht – „Was los, Armin?“ ++

Spannender Laschet-Satz in der ARD: Dabei muss nicht die stärkste Partei den Kanzler stellen

Diese letzte Aussage von Laschet ist besonders spannend, denn es ist keineswegs ausgemacht, dass die stärkste Partei automatisch den Kanzler stellen wird.

+++ News-Blog zur Bundestagswahl 2021 +++

So wäre es denkbar, dass sich nach der Bundestagswahl auch ein Jamaika-Bündnis mit Armin Laschet als Bundeskanzler bildet, selbst wenn die SPD die stärkste Kraft wird. Politische Beobachter gehen davon aus, dass Christian Lindner als FDP-Chef zum „Königsmacher“ werden könnte.

+++ Annalena Baerbock wird im ZDF deutlich, als AfD-Frau über ihre Angst vor Muslimen spricht +++

Hier kannst du dir ein eigene Bild machen und die ARD-Wahlarena in der Mediathek sehen.