Thüringen: Nach Eklat auf Konzert – Nena macht nächste Ansage!

Diese Nachricht von Popsängerin Nena dürfte ihre Fans wohl weniger freuen.
Diese Nachricht von Popsängerin Nena dürfte ihre Fans wohl weniger freuen.

Nena hat wieder einen rausgehauen: Nachdem es in den vergangenen Wochen mehrfach Trubel um die Sängerin wegen ihrer Meinung zu den Corona-Maßnahmen gab und sie zuletzt für einen Eklat auf einem Konzert in Thüringen sorgte, hat die Hamburgerin jetzt in den Sozialen Medien eine Nachricht für ihre Fans.

Was sie zu sagen hat, dürften viele Nena-Fans bedauern. Gleichzeitig macht die 61-Jährige eine Ansage und kann sich eine Kritik an den Corona-Auflagen nicht verkneifen.

Nena: Traurige Nachricht für ihre Fans

„Ihr Lieben, ich will nicht lange drum rumreden“, leitet die Künstlerin ihre Beitrag auf Facebook ein. Und tatsächlich kommt sie gleich auf den Punkt. „Meine Tour 2022 wird nicht stattfinden. Und ich werde sie auch kein zweites Mal verschieben.“

+++ Nena: GNTM-Model schießt gegen Sängerin – „Schäm dich“ +++

Sie stehe zu ihrer Aussage, dass auf einem Nena-Konzert alle Menschen willkommen seien, betont sie. Doch dann kann sich die Wahl-Hamburgerin einen Seitenhieb an die Politik nicht verkneifen.

------------

Das ist Nena:

  • Nena wurde am 24. März 1960 als Gabriele Susanne Kerner in Hagen geboren
  • Nena ist eine deutsche Popsängerin
  • Mit dem Hit „99 Luftballons“ ihrer Band Nena wurde sie 1983 während der Neuen Deutschen Welle bekannt
  • Mit weltweit 25 Millionen verkauften Tonträgern zählt sie zu den erfolgreichsten Künstlern der deutschen Musikgeschichte
  • In den 1980er-Jahren hatte Nena eine heimliche einjährige Affäre mit Udo Lindenberg
  • Mit Philipp Palm, einem zwölf Jahre jüngeren Schlagzeuger und Musikproduzenten, hat Nena zwei Kinder. Die Familie lebt in Hamburg-Rahlstedt

------------

Als Grund nannte sie die coronabedingten Einschränkungen: „Hier in unserem Land geht es derzeit in eine ganz andere Richtung, und ich mache da nicht mit“, schreibt Nena. Was genau sie meint, sagt sie nicht.

Vermutlich spielt sie jedoch auf die 2G-Regelung an, nach der nur Geimpfte oder Genese ein Lokal oder ein Konzert besuchen dürfen.

2G als Auslöser für Nenas Entscheidung?

Nachdem die Hansestadt Hamburg mit dieser Option vor einigen Wochen vorgeprescht war, haben in den letzten Tagen immer mehr Bundesländer wie Berlin, Brandenburg, Baden-Württemberg oder Niedersachsen nachgezogen. Das scheint der Musikerin nicht zu gefallen.

+++ Hamburg: Stadt lockert Corona-Regeln – UKE-Arzt rät jetzt DAS +++

Karten können Nena-Fans dort zurückgeben, wo sie sie gekauft haben. „Ich freue mich, mit Euch irgendwo und irgendwann wieder zusammenzukommen – und das werden wir!“, schreibt sie abschließend.

Viel Zuspruch für Nena von ihren Fans

Von ihren Fans gibt es für diese Entscheidung viel Zuspruch und Respekt. Von einer „super Einstellung“ und einer „konsequenten Haltung“ ist da zu lesen. Auch wenn viele natürlich die Absage bedauern.

Auf der anderen Seite wird auch vermutet, dass die Nachfrage nach ihren Tour-Tickets möglicherweise nicht hoch genug gewesen sei und Nena und der Veranstalter deswegen die Reißleine zogen. Schon zu ihrem Konzert in Thüringen sollen weniger Fans als erwartet gekommen sein.

------------

Mehr News zu Nena und Promis aus Hamburg:

------------

So oder so, es bleibt ein fader Beigeschmack. (mk)