DHL: Postbote hat wütende Nachricht an Kundin – das ist der Grund

Deutsche Post: Päckchen nicht angekommen - was Du jetzt tun musst

Deutsche Post: Päckchen nicht angekommen - was Du jetzt tun musst

Viele kennen das Ärgernis. Ihr habt etwas bestellt, doch das Päckchen ist nicht bei euch angekommen und ihr habt auch keine Benachrichtigung im Briefkasten? Euch sind die Hände dann nicht gebunden.

Beschreibung anzeigen

Da hat ein Bote von DHL die Faxen aber mal ordentlich dicke.

In einer Notiz an eine Kundin machte der Fahrer seinem großen Unmut Luft. Der Grund für den Ärger: Das Paket für die Empfängerin war wohl unglaublich schwer.

DHL: Bote platzt der Kragen

„Was für ein Mensch bestellt verfickte Steine“, schrieb der DHL-Bote augenzwinkernd auf dem Zettel, der auf der Instagram-Seite „Notes of Berlin“ veröffentlicht wurde und innerhalb weniger Stunden mit mehreren tausend Likes und weit mehr als hundert Kommentaren versehen wurde: „Ich hoffe, sie stolpern über ihre scheiß Steine“, ließ der Fahrer ausrichten und fügte einen lachenden Smiley hinzu.

Bei der bestellten Ware handelte es sich allerdings nicht um Steine, sondern um Katzenstreu. Das änderte jedoch nichts an dem Umstand, dass das DHL-Paket offenbar enorm schwer war.

DHL: Kunden diskutieren über Notiz

So lustig wie der Spruch des DHL-Fahrers auch gemeint sein mag: Bei Instagram diskutierten die Nutzer bierernst über die Hintergründe der Aktion.

Dürfen DHL-Boten sich derart flapsig gegenüber Kunden äußern? Sind DHL-Boten nicht dazu verpflichtet, auch schwerste Pakete zuzustellen? Oder trifft nicht eher die Kundin die Schuld? Warum muss sie auch derart schwere Ware online bestellen und liefern lassen?

Und während die Instagram-User hitzig über diese Fragen stritten, war für den DHL-Boten und die Kundin nur eines von Bedeutung: Das Paket wurde ordnungsgemäß zugestellt.

---------------------

Mehr zu DHL:

---------------------

DHL: Wichtige Neuerung für Kunden

Auf DHL-Kunden kam zuletzt zudem eine große Neuerung zu. Wer ein Paket an einer Packstation abholt, braucht ab sofort nur noch die App von Post und DHL. Die Mitnahme der Kundenkarte ist nicht mehr erforderlich.

Um das neue Feature nutzen zu können, müssen Kunden ihr Handy einmalig für diesen Service aktivieren. Alle Aufträge und Bestätigungen werden dann bequem per E-Mail versendet. Außerdem sorgt ein neuer Abholcode für einen sichereren Umgang mit den persönlichen Daten. Dieser ist beim Abholen zwei Minuten lang gültig und wird automatisch an der Station gescannt. (dhe)

Deutsche Post-Kunde kauft Briefmarken – doch DAS macht ihn stutzig: „Frage mich, was das zu bedeuten hat?“

Ein Deutsche Post-Kunde hat sich nichts dabei gedacht, als er Briefmarken kaufte – und ist dann fast vom Stuhl gefallen, als er DAS auf dem Kassenbon gesehen hat >>>