Royals: SO wird Prinzessin Charlotte auf dem Spielplatz genannt

Das ist die britische Thronfolge

Das ist die britische Thronfolge

Queen Elisabeth II. ist seit 1952 Königin von Großbritannien. Doch wer kommt nach ihr in der Thronfolge?

Beschreibung anzeigen

Als Enkelin von Königin Elisabeth ist Prinzessin Charlotte automatisch Teil der Royals. Zwar steht sie in der Thronfolge hinter ihrem Bruder George, ist aber als Tochter von Prinz William eine waschechte Prinzessin mit Hoheitstitel.

Aber auch kleine Prinzessinnen müssen zur Schule gehen. Hier herrschen für den britischen Mini-Royal allerdings ganz andere Regeln als im Palast. Was viele sicherlich nicht wussten, Charlotte hat hier einen ganz anderen Namen.

Royals: Prinzessin Charlotte soll in der Grundschule ganz anders heißen

Aktuell geht die kleine Prinzessin in die zweite Klasse der „Thomas's Battersea“-Grundschule im Süden Londons. Obgleich sie adelig ist, gelten für sie hier die gleichen Regeln wie für ihre Mitschüler.

------------------

Prinz William und Kate Middleton: Das sind ihre Kinder

  • Prinz George Alexander Louis of Cambridge wurde am 22. Juli 2013 geboren
  • Prinzessin Charlotte Elizabeth Diana of Cambridge wurde am 2. Mai 2015 in London geboren
  • Prinz Louis Arthur Charles of Cambridge wurde am 23. April 2018 in London geboren

-------------------

Extrawürste gibt es hier keine – auch nicht bei ihrem Namen. Der lautet in seiner Gänze „Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Charlotte von Cambridge“. Ganz schön komplex für Zweitklässler.

Royals: Prinzessin Charlotte wird in der Schule nicht mit ihrem Geburtsnamen angesprochen

Insidern der britischen Zeitung „Mirror“ zu Folge soll die Sechsjährige deswegen nicht etwa mit ihrem Geburtsnamen, sondern mit Charlotte Cambridge in der Schule und auf dem Spielplatz angesprochen werden.

Diese abgewandelte Form ihres Namens soll auch schon ihr Bruder George bekommen haben.

+++ Royals im Wembley-Stadion: Prinz George außer sich – so emotional hat man den Siebenjährigen nie gesehen +++

Den Zusatz „Cambridge“ trägt auch ihre Mutter, Kate Middleton, in ihrem Namen. Seit ihrer Hochzeit mit Prinz William im April 2011 trägt Kate den offiziellen Titel: Herzogin von Cambridge.

Prinz William hat süßen Spitznamen für seine Tochter Prinzessin Charlotte

Abseits vom Schulhof hat Prinzessin Charlotte einen besonderen Spitznamen, den ihr Papa William verpasst hat. Der Sohn der verstorbenen Prinzessin Diana soll seine Tochter liebevoll Charlotte Mignonette nennen, was so viel wie „niedlich“ bedeutet.

Ein süßer Name für die kleine Prinzessin, die mittlerweile eine starke eigene Persönlichkeit hat und sich schon in ihrem jungen Alter für den guten Zweck engagiert.

Royals: Prinzessin Charlotte setzt sich für den Artenschutz ein

Ein Foto der Sechsjährigen von August 2021 auf dem offiziellen Instagram-Kanal ihrer Eltern zeigt Charlotte, wie sie behutsam einen riesigen Schmetterling in ihren kleinen Händen hält.

------------------

Mehr zu den Royals:

Kate Middleton und Prinz William senden Geheimzeichen an Meghan: Es war HIER versteckt

Royals: Herzogin Camilla hat genug! „Ich kann es nicht erwarten“

Meghan Markle und Prinz Harry: Bittere Klatsche bei Preisverleihung – „Größtenteils Propaganda”

------------------

Damit unterstützt die Prinzessin eine Organisation, die sich für den Schutz von Schmetterlingen einsetzt. Es wird klar, die kleine Charlotte braucht keinen königlichen Titel, um Gutes zu und eine echte Prinzessin zu sein.

Welche süße Geburtstagstradition Prinz William jährlich für seinen Sohn George abhält, erfährst du hier. (sj)