Kreuzfahrt-Riese gewährt seltenen Einblick hinter die Kulissen: „Immer ein Highlight“

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Von Jahr zu Jahr stechen mehr Touristen in See. Kreuzfahrten werden weltweit immer beliebter. Auch immer mehr Deutsche machen Urlaub auf hoher See.

Beschreibung anzeigen

Kreuzfahrt-Fans kommen nach der Corona-Pause derzeit wieder voll auf ihre Kosten. Viele Reedereien bieten viele unterschiedliche Reisen an.

Nun hat ein Kreuzfahrt-Riese sogar einen seltenen Einblick hinter die Kulissen und in die Abläufe auf einem der Ozean-Giganten gewährt. Den Gästen bleibt das bei einer normalen Reise verborgen.

Kreuzfahrt-Riese gewährt seltenen Einblick hinter die Kulissen

Viele Kreuzfahrt-Gäste freuen sich, wenn sie mal Einblicke in die Abläufe hinter den Kulissen bekommen. Für viele zählt dazu schon ein Besuch auf der Brücke. Immerhin befindet sich hier die Kommandozentrale des Ozean-Riesen. Wie unser Partnerportal „MOIN.DE“ berichtet, hat nun das Kreuzfahrt-Unternehmen Aida ein Video auf Facebook gepostet, das noch weitere Einblicke gewährt.

---------------

Das sind die wichtigsten Codes an Bord eines Kreuzfahrt-Schiffes:

  • Bravo = Feuer an Bord
  • Alpha = Medizinischer Notfall
  • Kilo = Personal muss sich bei den Notfallstellen melden, beispielsweise für Evakuierungen
  • Echo = Schiff beginnt zu treiben
  • Oscar = Mann über Bord
  • 30-30 = Putzkolonne wird gebeten, Dreck zu beseitigen; ein PVI (public vomiting incident) ist ein „Vorfall öffentlichen Erbrechens“
  • Operation Bright Star = Toter an Bord

---------------

„Wenn ihr an Bord seid, ist das erste Ablegen und auch das Anlegen an Häfen immer ein Highlight“, kündigt Aida-Entertainment-Direktor Borris Brandt in dem Video an. Und genau um dieses Highlight geht es in dem Video von AIda.

Kreuzfahrt: Aida erklärt Manöver

Den erklärenden Part in dem Video übernimmt Sicherheitsoffizier Felix Gerber. Zuerst geht es in den Manöverraum. Hier im Inneren des Schiffsbauches werden die schweren Leinen gesteuert, die es zum Vertäuen im Hafen braucht.

---------------

Weitere News von MOIN.DE:

Ostsee: Park-Posse in Touristenort – hier werden Urlauber-Autos jetzt komplett verbannt!

Hamburg: Zieht Angela Merkel in die Hansestadt? Die Kanzlerin macht eine klare Ansage

Aida: Show-Act will dringend etwas loswerden – „Sowas habe ich noch nie erlebt“

---------------

„Am Anfang werden alle Leinen von den Winden abgetrommelt und an Deck klargelegt“, berichtet Gerber. Sie werden also ordentlich abgerollt und in großen Schlaufen bereitgelegt. An einem Steuerungselement kann der Windenfahrer die Leinen je nach Bedarf ab- oder aufrollen. Als nächstes wird die sogenannte Hochleine bereitgelegt. Ein Matrose wirft diese beim Anlegen an das Hafendock“, erklärt der Aida-Angestellte.

Dort stehen dann die „Lines Men“ (Deutsch: Festmacher) bereit, um die Leine entgegenzunehmen. Sie hilft später dabei, die größeren Taue an Land zu ziehen. „Wenn alle Leinen und Wurfleinen klargelegt sind, dann ist auch die Station bereit zum Festmachen“, so Gerber. Wie es dann weitergeht, erfährst du auf „MOIN.DE“. (gb)