Aldi, Rewe und Co.: Preis-Schock! Kunden müssen bald bei DIESEN beliebten Produkte draufzahlen!

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen

Jetzt geht es allen Kunden von Aldi, Rewe und Co. noch stärker ans Portemonnaie!

Gefühlt (und real) ist u.a. durch die Inflation alles teurer geworden. Jetzt wird es auch beim Einkauf kostenintensiver zur Sache gehen, denn: Mehrere Lebensmittelkonzerne werden die Preise für ihre Produkte anheben – und DAS kriegen auch die Kunden und Verbraucher bei Aldi, Rewe und Co. zu spüren.

Aldi, Rewe und Co.: Preis-Schock! Kunden müssen bald bei beliebten Produkte draufzahlen

Mehrere große Konsumgüter-Hersteller haben zuletzt angekündigt, wegen Kostendrucks deutliche Preissteigerungen für ihre Produkte einzuführen. So hat beispielsweise Danone aus Frankreich, bekannt für die vielen Milch- und Joghurtprodukte wie „Fruchtzwerge“ und „Actimel“, einen Kostensprung von rund sieben Prozent bekanntgegeben. Deshalb werde man das jetzt an die Kunden weitergeben.

Auch Nestlé, Schweizer Hersteller von Schokolade und etlichen anderen Lebensmitteln, will die Preise deutlich anheben. Noch in diesem Jahr werde man die Anpassungen durchführen. Die Gewinnmarge solle jedoch nicht erhöht werden, lediglich die Preise im Einkauf sowie für Energie und Transport müssen künftig wohl oder übel auf die Kunden umgewälzt werden.

----------------------

Das ist Rewe:

  • Rewe wurde 1927 in Köln gegründet
  • Damals schlossen sich 17 Einkaufsgenossenschaften zusammen
  • Der Name leitet sich von „Revisionsverband der Westkauf-Genossenschaften“ ab
  • Es gibt rund 3.300 Rewe-Filialen (Stand 2020), viele bieten inzwischen einen Lieferservice an
  • Über die Angebote kannst du dich regelmäßig im Prospekt und online informieren

----------------------

Aldi, Rewe und Co.: Lebenmittel-Konzerne geben Preiserhöhungen an Kunden weiter

Wer nach Alternativen sucht, wird enttäuscht, denn: Selbst Konkurrent Unilever aus Großbritannien, bekannt für u.a. Rama, Knorr, aber auch Domestos und Persil, will die Preise für alle Produkte anheben. Schon im dritten Quartal 2021 sind die Produkte um rund 4,7 Prozent teurer geworden.

----------------------

Mehr News über Aldi, Rewe und Co:

++ Aldi, Rewe, Lidl: 2G-Regel beim Einkauf? DAS sagen die Supermärkte ++

++ Aldi, Lidl, Rewe und Co.: Große Änderung beim Einkaufen? Das könnte schon bald auf Kunden zukommen ++

----------------------

Gegenüber dem „Handelsblatt“ erklärt Branchenexperte Christoph Treiber von der Beratung OC&C: „Die Inflation wird die Konsumgüterriesen zunächst Marge kosten.“ Die Konzerne stoßen zudem immer öfter margenschwache Geschäftsfelder ab, auch das könnte eine Folge der steigenden Preise sein, so der Experte.

----------------------------

Weitere Top-Themen:

++ Royals: Wunderbare Botschaft – Prinz William macht es öffentlich ++

++ Hund: Ordnungsamt kennt kein Erbarmen – Vierbeiner „Joko“ darf nicht mehr auf seinem Lieblingsplatz liegen ++

++ Whatsapp: Bittere Nachricht für etliche Nutzer – ab dem 1. November haben sie ein Problem ++

----------------------------

Mit negativem Ausgang für die Kunden an der Kasse, der mehr denn je auf Angebote aus Prospekten oder online hoffen muss... (mg)