Aldi: Kunden vermissen kurz vor Weihnachten DIESES Produkt – jetzt meldet sich der Discounter zu Wort

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Zahlen, Daten, Fakten: Wo ist es günstiger? Wer ist größer? Welcher Discounter steht in der Kritik?

Beschreibung anzeigen

Die Weihnachtszeit rückt unaufhaltsam näher. Am Sonntag ist bereits der erste Advent. Höchste Zeit für Händler und Supermärkte, auch Aldi, die Weihnachtsdeko ins Sortiment zu holen.

Bei Aldi gibt es da aber anscheinend Probleme, denn eine Kundin vermisst ein bestimmtes Produkt, dass essentiell für den ersten Advent ist.

Aldi: Kundin vermisst Weihnachts-Produkt – SO reagiert der Discounter

Was braucht man zum ersten Advent, wenn man richtig in Weihnachtsstimmung kommen möchte? Ja genau: einen Adventskranz. Etwas grün, Deko und vier Stumpenkerzen – so sieht der in den meisten Fällen aus.

Bei Aldi sollte es den eigentlich schon ab Montag dieser Woche geben, doch wie eine Kundin jetzt schmerzlich bemerkt, ist dem nicht so. Zumindest ist sowohl der große als auch der kleine Kranz im Prospekt des Discounters abgebildet. Das steht auch klipp und klar, dass diese ab dem 22. November verfügbar sein sollten.

--------------------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen in Essen und Mülheim
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

--------------------------------

„Leider konnte ich nur kleine Kränze in den Filialen vorfinden“, merkt die Kundin auf Facebook an. „Kommen sie noch nach oder habe ich eine Datumsänderung verpasst“, fragt sie bei Aldi nach.

--------------------------------

Mehr Nachrichten von Aldi:

--------------------------------

Der Discounter muss die Kundin vertrösten. Die großen Adventskränze kommen jetzt doch erst am Donnerstag, den 25. November in die Filialen. „Es kam zu einer geringfügigen Verschiebung, die im Weihnachtsprospekt nicht mehr geändert werden konnte“, entschuldigt sich Aldi bei der Kundin. Enttäuschend für die Kundin, doch zumindest hat sie das Angebot nicht verpasst. (mbo)

Aldi im Weihnachtsstress

Auch bei einem weiteren Weihnachts-Artikel gibt es Ärger. Eine Kundin ist verzweifelt auf der Suche in einer Aldi-Filiale, aber ohne Erfolg. Wie der Discounter auf ihre Anfrage reagiert, erfährst du hier >>>