Aldi: Neuer Service für Kunden! DAS könnte bald in jeder Filiale stehen

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Zahlen, Daten, Fakten: Wo ist es günstiger? Wer ist größer? Welcher Discounter steht in der Kritik?

Beschreibung anzeigen

Aldi und andere Discounter ändern immer mal wieder etwas in ihren Filialen, um den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden nachzukommen.

Nun bietet Aldi testweise einen neuen Service in einigen Filialen an. Ob dieser noch ausgeweitet wird, ist bislang aber unklar.

Aldi: Discounter bietet neuen Service für Kunden an

Bei dem Service geht es um besondere Terminals, welche Kunden in einigen Filialen von Aldi Nord finden können. Bei den Terminals handelt es sich um Verkaufsstationen. Über diese können Kunden das Online-Sortiment von Aldi durchforsten. Haben Sie ein gewünschtes Produkt gefunden, wird Ihnen ein QR-Code angezeigt.

---------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen in Essen und Mülheim
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

---------------

Wenn die Kunden den QR-Code des gewünschten Produkts bei dem Terminal scannen, werden Sie auf die Produktseite weitergeleitet und können dort das Produkt bestellen, berichtet die „Lebensmittel Zeitung“.

Aldi: Discounter testet besondere Terminals

Durch den neuen Service möchte der Discounter den Kunden eine größere Auswahl bieten, auch wenn sie in kleineren Filialen einkaufen.

---------------

Weitere Aldi-News:

Aldi, Lidl, Rewe & Co: Große Änderungen! Bei DIESEN Produkten musst du schon bald mehr bezahlen

Aldi: Angestellter nimmt Kunden aufs Korn – und alle feiern ihn

Aldi: Kunden vermissen kurz vor Weihnachten DIESES Produkt – jetzt meldet sich der Discounter zu Wort

---------------

Der Rahmen für diesen ersten Test ist allerdings sehr begrenzt. Die Stationen sind in zehn Filialen im Raum Seefeld und in Radevormwald aufgebaut worden. Der Test soll von Oktober 2021 bis März 2022 laufen. Anschließend wird Aldi die Ergebnisse auswerten.

Die Hälfte der Terminals hat sogar noch eine ganz besondere Funktion: Sie können mit Gesten gesteuert werden. Laut der „Lebensmittel Zeitung“ erkennen Sensoren die Eingabe auch bei einer Entfernung von circa zehn Zentimetern. So müssen die Kunden nicht mal das Display des Terminals berühren. (gb)